Bislang 65 Piloten von Laserpointern geblendet

30.08.2017 - 09:40 0 Kommentare

Bundesweit sind bis Ende Juli 65 Fälle bekannt geworden, in denen Hubschrauber- und Flugzeug-Piloten von einem Laserpointer geblendet wurden. Das teilte das Luftfahrt-Bundesamt mit. Wie viele Fälle es im Vorjahreszeitraum waren, konnte die Behörde nicht sagen.

Immer wieder werden Piloten mit Laserpointern geblendet. - © © dpa - Patrick Lux

Immer wieder werden Piloten mit Laserpointern geblendet. © dpa /Patrick Lux

Von: cs, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Der Flughafen Tegel ist der größere der beiden Berliner Airports. Bombenentschärfung behindert Flugverkehr am Airport Berlin-Tegel

    Wegen einer der Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Berlin-Spandau ist es am Dienstagabend zu Flugausfällen am Airport Tegel gekommen. Ab circa 21 Uhr landeten dort laut Polizei keine Flugzeuge. Auch starteten nur wenige Maschinen. Bus- und Bahnverkehr waren ebenfalls unterbrochen.

    Vom 30.08.2017
  • Airbus der Air China am Flughafen Wien. Air China zeichnet Airport Wien aus

    Air China hat die Bodenverkehrsdienste des Flughafen Wiens als "Best Ground Handling Agent" ausgezeichnet. Bewertet werden dabei jährlich laut Flughafen die Pünktlichkeit bei der Flugzeugabfertigung, garantierte Sicherheit auf dem Vorfeld, Zuverlässigkeit bei der Gepäckabfertigung und Kundenzufriedenheit. Air China fliegt bis zu vier Mal pro Woche nach Wien.

    Vom 08.11.2017
  • Maschinen verschiedener Airlines am Flughafen Stuttgart Bombenentschärfung beeinträchtigt Flugbetrieb in Stuttgart

    Weil in einem nahegelegenen Waldgebiet eine Weltkriegsbombe entschärft wird, ist am Sonntag (19. November) der Flugbetrieb am Airport Stuttgart eingeschränkt. Wie der Flughafen mitteilt, seien zwischen elf und 13 Uhr keine Landungen möglich - lediglich Abflüge fänden statt.

    Vom 17.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus