Bisheriger CEO verlässt Oman Air

06.02.2014 - 11:25 0 Kommentare

Wie Oman Air jetzt mitgeteilt hat, verlässt der bisherige Chief Executive Officer, Wayne Pearce, zum Ende Februar das Unternehmen. Für mehr als zwei Jahre war er als CEO für die Fluggesellschaft tätig. Pearce hatte das Amt zum 3. Januar 2012 übernommen. Darwish bin Ismael bin Ali Al Balushi, Veraltungsratschef von Oman Air, erklärte, Pearce habe in einer Schlüsselphase der Entwicklung von Oman Air einen "exzellenten Job" gemacht. Während der Suche nach einem neuen CEO werde die Airline ihre strategischen Ziele weiter verfolgen.

Wayne Pearce  - © © Oman Air -

Wayne Pearce © Oman Air

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Lufthansa und Brussels Airlines. Brussels und Lufthansa streiten über den Kurs

    Bei Brussels Airlines drohen laut mehrerer Medienberichte zu Wochenbeginn personelle Veränderungen an der Spitze. Hintergrund ist wohl Uneinigkeit über die Integration des belgischen Carriers in Eurowings.

    Vom 05.02.2018
  • Sun-Express-Chef Jens Bischof im Gespräch mit airliners.de. "Wir liegen unter den Stückkosten von Easyjet"

    Interview Sun-Express-Chef Bischof erklärt im Gespräch mit airliners.de, warum die Türkei immer noch das wichtigste Ziel für seine Airline ist, wie sich die deutsche Tochtergesellschaft entwickelt und warum er keine Angst vor Brussels Airlines hat.

    Vom 27.03.2018
  • Condor-Chef Ralf Teckentrup. "Wir konzentrieren uns auf vier Flughäfen"

    Interview Condor-Chef Ralf Teckentrup erklärt im Gespräch mit airliners.de, wie er seine Airline größer und gleichzeitig schlanker machen will und warum er mit Lauda Motion kooperiert - aber nicht mit Eurowings.

    Vom 19.03.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus