Billiges Kerosin verhilft IAG zu Quartalsgewinn

29.04.2016 - 12:05 0 Kommentare

Erfolgreiches Quartal für die IAG: Der Luftfahrt-Konzern steigerte seinen Profit von 26 auf 104 Millionen Euro. Ohne den Zukauf einer Airline wären die Erlöse aber nicht so stark gewachsen.

Leitwerke von Iberia (links) und British Airways (rechts) - © © IAG -

Leitwerke von Iberia (links) und British Airways (rechts) © IAG

Billiges Kerosin hat die International Airlines Group (IAG) im ersten Quartal in die Gewinnzone gehievt. Unter dem Strich stand ein Profit von 104 Millionen Euro nach einem Verlust von 26 Millionen ein Jahr zuvor, wie der Konzern jetzt mitteilte. Zur IAG gehören British Airways, Iberia, Vueling und Aer Lingus.

Der operative Gewinn sprang von 25 Millionen auf 168 Millionen Euro nach oben. Dabei machte das Unternehmen die Verunsicherung der Kunden durch die Terroranschläge in Brüssel wett.

Der Umsatz legte im Jahresvergleich dank der zwischenzeitlichen Übernahme der irischen Fluglinie Aer Lingus um acht Prozent auf knapp 5,1 Milliarden Euro zu. Der Passagierumsatz sprang etwa im gleichen Maß nach oben.

© AirTeamImages.com, Steve Flint Lesen Sie auch: Mehr als 98 Prozent von Aer Lingus gehen an IAG

Ohne den Zukauf in Irland wären die Erlöse im Passagiergeschäft nur um rund ein Prozent gewachsen. Grund dafür waren die gesunkenen Ticketpreise. Eine stärkere Nachfrage nach Flugtickets fing den Rückgang unter dem Strich auf.

Von: ch, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel EU-Kommission will Lufthansa-Deal länger prüfen

    Die EU-Kommission verlängert die Prüfung großer Teile der Air Berlin durch Lufthansa um zwei Wochen: Offenbar will der Konzern einige Slots abgeben. Indes bringen sich Interessenten, die kurzfristig bei Niki einspringen könnten, in Stellung.

    Vom 01.12.2017
  • Zur IAG gehören neben Iberia (links) und British Airways (rechts) auch Vueling und Aer Lingus. International Airlines Group kann im Sommer zulegen

    Die International Airlines Group um British Airways und Iberia haben im dritten Quartal mehr verdient. Jetzt erwartet IAG einen höheren Gewinn im Gesamtjahr. Bei Air Berlin musste sich der Konzern geschlagen geben.

    Vom 27.10.2017
  • Boeing-Maschine der Ryanair. Ryanair stationiert Reserve-Maschinen in Frankfurt

    Ryanair hat mit seinen engen Umläufen besonders viele späte Landefenster kurz vor 23 Uhr am Flughafen Frankfurt. Die Iren landen häufig zu spät, müssen deswegen zum Rapport im Ministerium und einigen sich auf Hilfsmaßnahmen.

    Vom 08.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus