Bilanz 2015: Streiks sorgen für Passagierminus an sächsischen Flughäfen

18.01.2016 - 15:38 0 Kommentare

Die mitteldeutschen Flughäfen Dresden und Leipzig/Halle haben 2015 aufgrund von Streiks etwas weniger Fluggäste als im Vorjahr gezählt. Bei der Fracht konnte Leipzig/Halle hingegen erneut einen Rekordwert verbuchen.

DHL-Frachtmaschinen werden auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen.

DHL-Frachtmaschinen werden auf dem Flughafen Leipzig/Halle beladen.
© dpa - Jan Woitas

Anzeigetafel mit Abflugzeiten im Abflugbereich des "Dresden International Airport".

Anzeigetafel mit Abflugzeiten im Abflugbereich des "Dresden International Airport".
© dpa - Oliver Killig

An den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden sind 2015 rund vier Millionen Passagiere gezählt worden. Das Fluggastaufkommen lag damit 1,1 Prozent unter dem Vorjahresniveau, teilte die Mitteldeutsche Flughafen AG als Betreiber der beiden Airports mit. Als Grund wurden vor allem streikbedingte Ausfälle, aber auch Verbindungseinstellungen nach Nordafrika genannt.

Am Flughafen Leipzig/Halle sind im vergangenen Jahr rund 2,32 Millionen Fluggäste gestartet oder gelandet. Damit lag das Aufkommen bei einem leichten Minus von 0,4 Prozent nahezu auf Vorjahresniveau. Die Zahl der Flugbewegungen stieg gleichzeitig um 2,3 Prozent auf insgesamt gut 65.000 Starts und Landungen.

Bei Cargoaufkommen erzielte der Flughafen zum elften Mal in Folge einen Höchstwert, wie es weiter hieß. Insgesamt wurden in Leipzig/Halle rund 988.000 Tonnen Fracht umgeschlagen. Das entspricht einem Plus von 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der Flughafen Dresden zählte 2015 rund 1,73 Millionen Fluggäste und damit ein Minus von 1,9 Prozent im Vergleich zu 2014. Streikbedingt hatten den Angaben zufolge 142 Flüge von und nach Dresden gestrichen werden müssen, darüber hinaus wurden 30 Verbindungen nach Tunesien gecancelt. Die Zahl der Flugbewegungen lag mit knapp 30.200 Starts und Landungen bei einem leichten Minus von 0,5 Prozent nahezu auf den Niveau des Jahres 2014.

© Mitteldeutsche Airport Holding, Lesen Sie auch: Flughafen Dresden schafft Doppelspitze ab

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Die Streiks bei der Lufthansa haben 2015 für viele Schlagzeilen gesorgt. Lufthansa streicht jeden zweiten Flug

    Streik von Verdi an vier deutschen Flughäfen: Die Lufthansa streicht für Dienstag die Hälfte der geplanten Verbindungen - dies sind rund 740 Verbindungen. airliners.de mit einer Auswertung der Annullierungen an deutschen Airports.

    Vom 09.04.2018
  • Reisender in Frankfurt: Massive Einschränkungen im Flugverkehr am Dienstag. Nicht nur bei Lufthansa: Streiks lähmen Airports

    Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am ersten Tag vor allem den Luftverkehr beeinträchtigt. Zwar betreffen die Aktionen nur vier Airports, doch die Auswirkungen sind groß. airliners.de fasst die Lage zusammen.

    Vom 10.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus