Bilanz 2015: Lufthansa Cargo verbucht Rückgang beim Frachtaufkommen

14.01.2016 - 11:20 0 Kommentare

Mit einem leichten Rückgang bei der beförderten Frachtmenge hat Lufthansa Cargo das vergangene Jahr abgeschlossen. Zudem waren die Maschinen etwas schlechter ausgelastet als 2014.

Beladung einer MD-11 von Lufthansa Cargo - © © dpa -

Beladung einer MD-11 von Lufthansa Cargo © dpa

Lufthansa Cargo hat im vergangenen Jahr rund 1,6 Millionen Tonnen Fracht und Post befördert. Gegenüber 2014 bedeutet dies ein Minus von rund zwei Prozent, teilte das Unternehmen mit. Trotzdem sei die führende Position in Europa gehalten worden.

Zwar habe Lufthansa Cargo in den vergangenen zwölf Monaten das Angebot um zwei Prozent gesteigert, doch da der Absatz leicht zurückging, nahm die Auslastung ebenfalls ab, hieß es weiter. Der Ladefaktor betrug im Gesamtjahr 66,3 Prozent. 2014 hatte er noch 3,4 Prozentpunkte höher gelegen.

Als Gründe für die Entwicklung nannte Lufthansa-Cargo-Chef Peter Gerber unter anderem die Turbulenzen im chinesischen Markt und den starken US-Dollar. "Zudem haben uns bei Lufthansa Cargo die Streiks der Vereinigung Cockpit und auch der Flugbegleitergewerkschaft UFO zu schaffen gemacht", teilte er mit.

© AirTeamImages.com, Felix Gottwald Lesen Sie auch: Schwierige Zeiten für Lufthansa Cargo

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Congo Airways ist neuer Kunde von Lufthansa Systems Congo Airways setzt auf Lufthansa Systems

    Congo Airways ist Kunde von Lufthansa Systems. Die kongolesische Airline nutzt mehrere Produkte von Lufthansa Systems, wie das Unternehmen mitteilte. Zum Einsatz kommen digitale Navigationslösungen, die Piloten bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung ihrer Flüge unterstützen.

    Vom 12.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus