Beschwerden von Reisenden gestiegen

20.03.2018 - 16:18 0 Kommentare

Im vergangenen Jahr haben sich so viele Reisende wie noch nie an die Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personennahverkehr (SÖP) gewandt. In ihrem Jahresbericht nannte die SÖP rund 15.600 Anträge, das entspricht einem Anstieg von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie die dpa mittelte. Der größte Anteil entfiel mit 76 Prozent auf den Flugverkehr.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Kabinenpersonal von Ryanair. Ufo sieht noch Streikgefahr bei Ryanair

    Der Streit um einen Tarifvertrag für Flugbegleiter bei Ryanair in Deutschland droht zu eskalieren - obwohl Verdi bereits über Eckpunkte abstimmt. Denn mit Ufo streitet sich die Airline noch vor Gericht. Die Gewerkschaft schließt Streiks nicht aus.

    Vom 12.11.2018
  • Die britische Premierministerin Theresa May. Briten verschieben Brexit-Votum

    Angesichts der Tatsache, dass sie die Abstimmung mit "deutlichem Abstand" verlieren werde, sagt die britische Regierungschefin May das Votum über den Brexit-Deal ab. Tuifly sieht darin keinen Grund, umzuplanen.

    Vom 10.12.2018
  • Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel EU-Kommission kritisiert Ryanair

    Nun schaltet sich auch Brüssel in die Tarifkonflikte bei Ryanair ein: Die EU-Kommission fordert den Low-Coster auf, nationales Arbeitsrecht anzuerkennen - Gesetze sollten nicht verhandelbar sein, heißt es.

    Vom 20.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus