Berliner Senat hält offenbar an Tegel-Aus fest

02.11.2017 - 09:20 0 Kommentare

Obwohl die Berliner in einem Volksentscheid für die Offenhaltung des Flughafens Tegel gestimmt hatten, sieht der Senat offenbar keine Veranlassung, bereits vergebene Aufträge für die Nachnutzung zu kündigen. Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, wurde der Vertrag des Geschäftsführers der landeseigenen Tegel Projekt GmbH, Philipp Bouteiller, jetzt um weitere zwei Jahre verlängert. Er hätte im März 2018 geendet.

Der Airport Tegel ist der größere der beiden Berliner Flughäfen. - © © dpa - Bernd von Jutrczenka

Der Airport Tegel ist der größere der beiden Berliner Flughäfen. © dpa /Bernd von Jutrczenka

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Das erwartet die Branche vom Gipfel

    Luftfahrtgipfel in Hamburg: Die Branche diskutiert die Probleme des Sommers. Der BDL ist die Stimme vieler Akteure - und sieht Handlungsbedarf bei Unternehmen und Politik.

    Vom 04.10.2018
  • Teilnehmer des Gipfels (von oben links): Matthias von Randow, Michael Kerkloh, Thorsten Dirks, Andreas Scheuer, Michael Eggenschwiler, Stefan Schulte, Carsten Spohr und Thomas Schnalke. Wer beim Treffen dabei ist und wer nicht

    Verkehrsminister Scheuer hat die Luftfahrtbranche zum Spitzentreffen geladen. airliners.de liegt die Teilnehmerliste vor. Diese sorgt für einige Verwunderung.

    Vom 04.10.2018
  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus