Berliner Flughafengesellschaft kann ILA-Gelände kaufen

08.08.2019 - 17:25 0 Kommentare

Die Berlin-Brandenburger Flughafengesellschaft kann das ILA-Gelände am Rand des BER kaufen, um es in den Zeiten zu nutzen, in denen es nicht für die Luft- und Raumfahrtmesse benötigt wird. Wie der Vorsitzende der Gesellschafterversammlung, Rainer Bretschneider, mitteilte, sei damit die ILA über das Jahr 2020 hinaus gesichert.

Besucher auf der ILA 2018. - © © Messe Berlin -

Besucher auf der ILA 2018. © Messe Berlin

Von: hr, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Bauarbeiter am BER. BER-Eröffnung droht weitere Verschiebung

    Am BER gibt es offenbar weiter Probleme mit der Bandschutzanlage. Hinzu kommen unsachgemäß verbauten Dübel. Der bereits wackelige Eröffnungstermin gerate dadurch noch mehr in Gefahr. Jetzt soll die "Orat"-Phase schon vor der Freigabe starten.

    Vom 10.05.2019
  • Der zentrale BER-Vorplatz: Ab Ende 2020 soll hier mehr los sein. BER-Aufsichtsrat wie gewohnt zuversichtlich

    Die Aufsichtsräte des Berliner Problem-Airport BER geben sich wie üblich überzeugt, ihren momentan gültigen Eröffnungstermin im Oktober 2020 halten zu können. Für weitere Tests werden bald 20.000 Komparsen gesucht.

    Vom 05.08.2019
  • Der Chef der Berliner Flughäfen, Engelbert Lütke Daldrup. BER verkündet "finale Zähmung des Monsters"

    Nach dem Tüv-OK für die Steuerung der Entrauchungsanlage am BER im April sind nun auch die letzten Teile der komplizierten Anlage für den Betrieb freigegeben. Eine wichtige Hürde auf dem Weg zur Eröffnung.

    Vom 31.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus