Berliner CDU setzt trotz Merkel auf Offenhaltung Tegels

29.08.2017 - 14:10 0 Kommentare

Trotz der Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), der Berliner Airport Tegel müsse geschlossen werden, hält die CDU an ihrer Haltung fest, dass der Flughafen auch nach BER-Eröffnung weiterbetrieben werden soll. "Die Kanzlerin hat die geltende Rechtslage beschrieben. Aber diese Rechtslage kann man ändern", sagte CDU-Generalsekretär Stefan Evers. "Das ist in diesem Fall Ländersache."

Am 24. September können die Berliner abstimmen, ob sich der Senat für einen Weiterbetrieb des Cityairports Tegel einsetzen soll. - © © FBB -

Am 24. September können die Berliner abstimmen, ob sich der Senat für einen Weiterbetrieb des Cityairports Tegel einsetzen soll. © FBB

Von: cs
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Das Hauptterminal neben dem Ankunftsbereich des neuen Hauptstadtflughafens BER. Medien: BER fehlt bis zu einer Milliarde Euro

    2020 soll der BER eröffnen. So haben es die Verantwortlichen im Dezember verkündet. Klar ist seitdem auch: Wegen der Verzögerung wird mehr Geld benötigt. Auch die Schließung Tegels könnte gravierende Folgen haben.

    Vom 08.01.2018
  • "Manfred Rommel Airport" steht in Stuttgart an einem Terminal des Flughafens. Flughafen Stuttgart GmbH lehnt Beteiligung an Stuttgart-21-Mehrkosten ab

    Stuttgart 21 könnte nach Angaben der Bahn 7,6 statt der geplanten 6,5 Milliarden Euro kosten, der Flughafen hat nun mitgeteilt, dass er nicht für die Mehrkosten aufkommen werde. "Die Flughafen Stuttgart GmbH wird aus wirtschaftlichen und rechtlichen Gründen keine weitergehenden Finanzierungsbeiträge leisten können", so ein Sprecher. Die Verpflichtungen aus der Finanzierungsvereinbarung von 2009 (339 Millionen Euro) seien komplett beglichen.

    Vom 29.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus