Berliner CDU-Fraktionschef denkt über Tegel-Offenhaltung nach

13.12.2016 - 10:25 0 Kommentare

Eigentlich ist die Berliner CDU für eine Schließung des Flughafens Tegel, wenn der neue Hauptstadtairport BER in Betrieb gegangen ist. Doch die steigenden Passagierzahlen seien Grund genug für einen neue Diskussion, findet Fraktionschef Graf.

Florian Graf, Fraktionsvorsitzender der CDU im Berliner Abgeordnetenhaus - © © CDU Berlin -

Florian Graf, Fraktionsvorsitzender der CDU im Berliner Abgeordnetenhaus © CDU Berlin

Der Berliner CDU-Fraktionschef Florian Graf hat angeregt, den Flughafen Tegel nach dem Start des neuen Hauptstadtflughafens doch nicht ganz zu schließen. Man müsse darüber sprechen, "ob eine teilweise Offenhaltung und Nutzung des Areals TXL für einen sehr eingeschränkten Flugbetrieb bestehend aus Regierungsmaschinen sowie Geschäftsflugzeugen in Betracht kommt", sagte Graf den Zeitungen "Bild" und "B.Z.".

Als Gründe nannte Graf die stark steigenden Passagierzahlen, wegen derer in Schönefeld ein für die Regierung vorgesehener Standort vorerst nicht frei wird. Bisher hatte sich die CDU für eine Schließung Tegels ausgesprochen. "Da die Berliner Links-Regierung die Entwicklung am BER jedoch ausbremst und verschläft, steht auch meine Partei vor einer neuen Diskussionsgrundlage", sagte Graf. Der rot-rot-grüne Senat ist seit kurzem im Amt, zuvor regierte die SPD mit der CDU.

© dpa, Sebastian Kahnert Lesen Sie auch: Flughafen Tegel: Experten raten in "Geheimpapier" zum Weiterbetrieb

Der neue Hauptstadtflughafen in Schönefeld soll nach dem offiziellen Zeitplan Ende 2017 in Betrieb gehen, Tegel spätestens ein Jahr danach schließen. Anders als Graf will die FDP Tegel komplett offen halten. Die AfD hatte sich vor der Wahl dafür ausgesprochen, Tegel als Regional- und Regierungsflughafen zu erhalten. Die übrigen Fraktionen im Abgeordnetenhaus stehen zur Schließung.

Von: dpa, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine S-Bahn steht am 26.08.2011 am Bahnhof unter dem neuen Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg unweit von Schönefeld. BER-Eröffnung: Es wird eng in der Bahn

    Analyse Die Bahn schickt zwei Züge mehr je Stunde und die BVG verdoppelt die Busse zum neuen Berliner Flughafen. Dennoch könnte es in den öffentlichen BER-Zubringern sehr eng werden, wenn Tegel 2020 geschlossen wird.

    Vom 21.06.2018
  • Der Airport Tegel ist der größere der beiden Berliner Flughäfen. Tegel-Gutachter überrascht mit kritischem Plädoyer

    Was machen mit dem Berliner Airport Tegel, sobald der BER eröffnet ist? Die rot-rot-grüne Landesregierung hält trotz des Volksentscheids an der Schließung fest. Doch ein von ihr bestellter Rechtsexperte empfiehlt nun etwas anderes.

    Vom 11.05.2018
  • Der Flughafen Berlin-Schönefeld aus der Vogelperspektive. Berlin will U-Bahn zum Flughafen BER prüfen

    In Berlin soll die Verkehrsanbindung des künftigen Großflughafens BER verbessert werden. Der Senat will eine Verlängerung der U-Bahnlinie U7 prüfen lassen - allerdings nicht bis zum neuen Hauptterminal.

    Vom 08.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus