SkyTeam reduziert Transatlantikangebot

Berlin verliert eine New-York-Verbindung

31.05.2011 - 11:20 0 Kommentare

Die auf den Transatlantikverbindungen eng kooperierenden SkyTeam-Mitglieder Delta Air Lines, Air-France-KLM und Alitalia haben zum Herbst eine vorübergehende Reduzierung ihres Angebots bekannt gegeben. Davon ist auch eine Verbindung nach Deutschland betroffen.

Boeing 767-400 der Delta in SkyTeam-Bemalung - © © AirTeamImages.com - Steve Flint

Boeing 767-400 der Delta in SkyTeam-Bemalung © AirTeamImages.com /Steve Flint

Die SkyTeam-Mitglieder Delta Air Lines, Air France-KLM und Alitalia wollen ihre Kapazitäten auf den Transatlantikstrecken zwischen Europa und Nordamerika zum Herbst um sieben bis neun Prozent reduzieren. Grund hierfür sind die gestiegenen Beschaffungskosten für Kerosin sowie der übliche saisonale Abschwung, teilte die drei Fluglinien mit.

"Unsere Transatlantik-Allianz ermöglicht es uns, strategische Entscheidungen wie eine einzige Airline zu fällen,“ sagte Bruno Matheu, Executive Vice President – Marketing, Revenue Management und Network für Air France KLM. Durch die Kombination der jeweiligen Stärken könne das Bündnis auf die Preissteigerungen reagieren, erganzte er.

Die vier Fluggesellschaften werden ihre kombiniertes Streckennetz über die Wintersaison 2011/12 vorübergehend umbauen, und die Frequenzen auf ausgewählten Strecken reduzieren. Im Gegenzug sollen aber Transatlantikziele in wärmeren Gefilden angesteuert werden. So sollen beispielsweise bei Delta Air Lines die Ziele Berlin, Kopenhagen, Stockholm, Kairo und Amman ab New York JFK vorübergehend nicht bedient werden. Auch die Verbindung Philadelphia – Paris CDG wird zeitweise unterbrochen. Zudem entfallen einige Frequenzen nach Amsterdam.

Ein Delta-Unternehmenssprecher bestätigte gegenüber airliners.de die Aussetzung der Berlin-Flüge. Der letzte Flug ab New York JFK werde am 2. September und retour am 3. September angeboten. Als Alternative verweist Delta auf die New-York-Verbindungen der Air France-KLM ab Amsterdam und Paris mit entsprechenden Anschlussflügen von und nach Berlin. Somit bietet im Winterflugplan 2011/12 nur das baldige Oneworld-Mitglied Air Berlin Flüge von Berlin-Tegel nach New York JFK an. Continental Airlines, die in der Star Alliance organisiert ist, bietet ihre Berlin-Flüge ab Newark (New Jersey) an. Erst Ende März 2012 will Delta Air Lines dann wieder eigene Flüge nach Berlin anbieten.

Von: airliners.de mit Skyteam
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A320 von Condor. Condor und Air Europa kooperieren

    14 südeuropäische Verbindungen: Condor lässt nun unter anderem in Palma de Mallorca auf Flüge von Air Europa umsteigen. Das bringt vor allem Entlastung im eigenen Flugplan.

    Vom 03.08.2018
  • Andreas Gruber: "Niki hat immer gut performt." "Die Air-Berlin-Pleite führt zu mehr Wettbewerb"

    Interview Lauda-Motion-Chef Andreas Gruber spricht im Interview mit airliners.de über die Folgen der Insolvenz von Air Berlin, das Standing der Niki-Nachfolgerin und deren Engagement im Charter-Geschäft.

    Vom 16.08.2018
  • Eine A320 der Small Planet Airlines. Deutsche Small Planet entschuldigt sich

    Die Quote der Drei-Stunden-Verspätungen bei der deutschen Small Planet stieg in diesem Sommer deutlich. Die Airline erklärt dies auch mit dem Wachstumsplan nach der Air-Berlin-Pleite. Jetzt entschuldigt sich das Management bei den Fluggästen.

    Vom 11.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus