Berlin: Securitas weiter für Luftsicherheitskontrollen zuständig

20.01.2017 - 20:18 0 Kommentare

Die Sicherheitskontrollen an den Berliner Flughäfen werden weiter von Securitas durchgeführt. Die Luftfahrt-Sparte des Unternehmens hat jetzt erneut den Zuschlag für etliche Bereiche erhalten.

Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens Securitas. - © © dpa  - Patrick Pleul

Mitarbeiter des Sicherheitsunternehmens Securitas. © dpa /Patrick Pleul

Securitas Aviation übernimmt weiterhin Luftsicherheitskontrollen an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld. Die Flughafengesellschaft habe dem Unternehmen jetzt den Zuschlag für Personal- und Warenkontrollen sowie die allgemeinen Sicherheitsdienstleistungen wie etwa Bestreifung, Zutrittskontrollen und Begleitungen gegeben, teilte Securitas mit.

Damit wird der Sicherheitsdienstleister auch nach Mai 2017 für weitere fünf Jahre für die genannten Luftsicherheitsaufgaben in Tegel und Schönefeld zuständig sein. Zusätzlich stellt Securitas Aviation Sprengstoffspürhundeteams zur Verfügung.

Die Aviation-Sparte von Securitas betreut derzeit 200 Flughäfen in 25 Ländern. Konzernweit arbeiten nach Unternehmensangaben rund 25.000 Mitarbeiter im Bereich Luftsicherheit.

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Schild eines Kontrolleurs am Flughafen. Ein Airport, eine Aufgabe, fünf Unternehmen

    Das Chaos um die Fluggastkontrollen am Flughafen Düsseldorf offenbart ein grundlegendes Problem: Die Bundespolizei regelt die Luftsicherheit, nicht die Flughäfen. Am NRW-Airport sind aktuell fünf Firmen im Einsatz - nicht nur aus Deutschland.

    Vom 21.09.2017
  • In der Luftfahrt arbeiten viele Hände zusammen. Alles bleibt neu im Reiserecht

    Firmenbeitrag Im kommenden Jahr ändern sich die Regelungen im Reiserecht. Das betrifft nicht nur Reisebüros. Auch Fachkräfte bei Flughäfen und Airlines müssen sich auf Neuerungen einstellen. Ein Überblick zur Novellierung des Luftsicherheitsgesetzes.

    Vom 15.11.2017
  • Gepäckstücke in der Sicherheitsschleuse des Flughafens Frankfurt. Kötter in Düsseldorf: Beteiligte treffen sich

    Seit Wochen hakt es immer wieder an den Fluggastkontrollen am Airport Düsseldorf: Der Sicherheitsdienstleister Kötter kämpft mit Personalmangel. Nun soll ein Gespräch zwischen den Beteiligten eine Lösung bringen.

    Vom 20.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus