"BER wird stärkere Langstreckenangebote entwickeln"

03.08.2017 - 14:02 0 Kommentare

Welche Rolle spielen Langstrecken am BER? Dazu hat sich nun der Berliner Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup geäußert. Im Interview spricht er außerdem über den Umzug von Tegel zum BER.

Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup - © © dpa - Monika Skolimowska

Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup © dpa /Monika Skolimowska

Am künftigen Hauptstadtflughafen BER wird es ein verstärktes Langstreckenangebot geben. Das sagte der Berliner Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup der Märkischen Online Zeitung. "Es gibt ein großes Interesse an Berlin als Langstreckenstandort", so der Manager. "Das zeigen auch Gespräche, die ich vor einiger Zeit in Asien geführt habe."

Ob der BER ein Drehkreuz werden kann? Da ist sich Lütke Daldrup nicht sicher: "Drehkreuz ist immer die Frage, ob Sie eine klassische Drehkreuzentwicklung meinen, wie sie beispielsweise die Lufthansa in München und Frankfurt betreibt, oder ob Sie eher in die Zukunft schauen, wo wir viel mehr Passagiere haben werden, die sich im Internet selbst ihre Reisen zusammenstellen." Letzteres sei für die Berliner Airports eine Chance.

BER-Eröffnungstermin soll noch in diesem Jahr kommen

Flughafen-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider geht davon aus, dass der BER nach seiner Eröffnung keine Drehkreuz-Funktion haben wird. "Wir haben kaum Umsteiger. Und ein Drehkreuz können Sie nicht befehlen", sagte er kürzlich. Zählt man die Passagiere der beiden Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld zusammen, ist Berlin nach Frankfurt und München der drittgrößte Standort in Deutschland.

© dpa, Lesen Sie auch: BER als Drehkreuz "können Sie nicht befehlen"

Die Eröffnung des BER ist schon mehrfach verschoben worden. Einen neuen Termin will Lütke Daldrup noch in diesem Jahr nennen, wie er jetzt sagte. Er unterstrich zudem den Plan, in zwei Nächten im Abstand von 14 Tagen kurz vor der Inbetriebnahme die komplette Flughafentechnik von Tegel nach Schönefeld zu transportieren.

"Beim BER ist nichts Routine. Die Anforderungen seitens der Prüfbehörden sind sehr hoch", sagte der Manager über seine Arbeit. Es sei mühsam, die Risiken zu identifizieren.

Der BER hat eine schwierige Geschichte. Manche sagen: Eine Katastrophengeschichte.

Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Dalrup
Von: ch, mit Material von dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ryanair wirbt im Sommer 2017 in Berlin für die Offenhaltung des Flughafens Tegel. Berliner stimmen für Offenhaltung von Tegel

    Eine deutliche Mehrheit der Berliner hat sich beim Volksentscheid für eine Tegel-Offenhaltung ausgesprochen. Die Landesregierung stellt neue Gespräche über den Flughafen in Aussicht.

    Vom 25.09.2017
  • Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gibt eine Erklärung zum Absturz der Germanwings-Maschine ab. Dobrindt bekundet erneut Tegel-Sympathie

    Noch vier Tage bis zur Wahl: Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) widerspricht erneut der Meinung BER-Gesellschafter zur Zukunft des Cityairports Tegel. In der damaligen Planung sieht er eine Fehleinschätzung.

    Vom 20.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus