BER-Finanzen sind über Mitte 2018 hinaus gesichert

28.03.2017 - 17:05 0 Kommentare

Geht dem neuen Hauptstadtflughafen BER das Geld aus? Die Finanzierung drohe zu platzen, heißt es in einem Medienbericht. Die Flughafengesellschaft widerspricht.

Die Anflug-Befeuerung der Nordbahn auf dem Gelände des neuen Hauptstadtflughafens BER. - © © dpa - Ralf Hirschberger

Die Anflug-Befeuerung der Nordbahn auf dem Gelände des neuen Hauptstadtflughafens BER. © dpa /Ralf Hirschberger

Am neuen Berliner Hauptstadtflughafen geht nach Angaben der Betreiber so schnell das Geld nicht aus. "Die Liquidität der FBB ist über die Jahresmitte 2018 hinaus gesichert", bekräftigte jetzt die Flughafengesellschaft. Die Zeitung "B.Z." hatte berichtet, die Finanzierung drohe zu platzen, wenn nicht bis Ende April ein Eröffnungstermin für den neuen Flughafen genannt wird. Dies verlange die Europäische Investitionsbank.

Sie hatte dem Unternehmen 2009 nach eigenen Angaben einen Kredit von knapp einer Milliarde Euro überwiesen. Zu Einzelheiten wollte sich die Bank jetzt nicht äußern. Der Flughafen teilte mit, die Bank verfolge die Entwicklung in Schönefeld genau. Die Geschäftsbeziehung sei konstruktiv und sehr gut.

© dpa, Patrick Pleul Lesen Sie auch: BER geht laut Gutachten womöglich erst 2019 in Betrieb

Um den neuen Flughafen fertigzustellen und auszubauen, stehen 6,5 Milliarden Euro bereit. Die jüngste Finanzspritze wurde im vergangenen Sommer bewilligt - mit dem Ziel einer Eröffnung 2017.

Inzwischen wollen die Verantwortlichen den Flughafen 2018 an den Start bringen, einen genauen Termin gibt es aber noch nicht. Die Flughafen-Finanzen sind an diesem Mittwoch auch Thema im Hauptausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses.

Von: ch, dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Piktogramme an einer Scheibe vor dem Terminal des Hauptstadtflughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER). Berliner Flughäfen machen weniger Verlust

    Trotz Air-Berlin-Pleite und BER-Debakel konnten die Berliner Flughäfen im vergangenen Geschäftsjahr ihr Finanzergebnis verbessern. Hoffnung macht auch die Einigung mit Baufirmen auf feste Terminpläne für die Fertigstellung ihrer Arbeiten am BER.

    Vom 07.05.2018
  • Blick auf das Vorfeld des BER. Finanzplan für BER-Ausbau unklar

    6,5 statt der geplanten zwei Milliarden Euro wird der BER bis zur Eröffnung 2020 insgesamt kosten - und die Finanzierung nach der Eröffnung? Diese Entscheidung vertagte der Airport-Aufsichtsrat auf Ende August.

    Vom 16.07.2018
  • A330-Langstreckenflugzeug von Qatar in Berlin-Tegel - im Hintergrund: Maschinen von Air Berlin; Aufnahme von 2015. Berlin hat ein Langstrecken-Problem

    Exklusives Datenmaterial zeigt: Im europäischen Vergleich werden ab den Berliner Airports wenige Langstrecken angeboten. Experten fordern die Airlines auf, jetzt einzusteigen - die Gefahr bestünde, einen Trend zu verschlafen.

    Vom 20.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus