Flughafen beantragte Sondergenehmigung

BER-Eröffnung: Bekanntgabe nächste Woche

09.05.2012 - 15:55 0 Kommentare

Nach dem geplatzten Termin wächst der Druck auf den Betreiber, den Eröffnungstag für den Hauptstadtflughafen schnell festzulegen. Denn je länger es dauert, desto höher werden die Zusatzkosten. Während die Landespolitiker auf den August drängen, favorisiert die Branche einen Termin zum Flugplanwechsel Ende Oktober.

BER-Terminal bei Nacht - © © Berliner Flugh - A. Obst, M. Schmieding

BER-Terminal bei Nacht © Berliner Flugh /A. Obst, M. Schmieding

Der neue Eröffnungstermin für den Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg soll in der nächsten Woche feststehen. «Wir gehen davon aus, dass wir Anfang der kommenden Woche Klarheit darüber haben werden», sagte Flughafenchef Rainer Schwarz am Mittwoch auf einer Tourismus-Tagung in Berlin. Einen Rücktritt wegen der erneuten, möglicherweise monatelangen Verzögerung lehnte er erneut ab.

Schwarz sagte, die Eröffnung des Flughafens sei ausschließlich wegen des noch nicht funktionstüchtigen Brandschutzes verschoben worden - und nicht auch wegen anderer Probleme, die beim Probebetrieb aufgetaucht wären. In Presseberichten war von Mängeln etwa bei der Gepäckabfertigung die Rede. Schwarz sagte, der seit November laufende Probebetrieb habe eine Reihe von Problemen zutage gebracht, die aber mit «operativen Maßnahmen» hätten bewältigt werden können.

Flughafen beantragte Sondergenehmigung

Nach einem Bericht der «Bild»-Zeitung (Mittwoch) hat die Berliner Flughafengesellschaft bereits am 4. April eine Sondergenehmigung beantragt, um die Brandschutztüren und Sprinkleranlagen des neuen Großflughafens Berlin-Schönefeld von Hand betreiben zu können. Dies habe der Landkreis Dahme-Spreewald als Genehmigungsbehörde aber abgelehnt. Der Flughafen habe deshalb mehrfach den Abgabetermin für die erforderlichen Unterlagen verlängert erhalten. Zuletzt habe als Termin der 21. Mai gegolten. Kirsten Globig von der Genehmigungsbehörde des Landkreises:«Dann hätten wir die Eröffnung zum 3. Juni genehmigt.»

Pressekonferenz angekündigt

Für den kommenden Montag kündigte die Flughafengesellschaft eine Pressekonferenz an. Nach den Aussagen der Verantwortlichen wird die Inbetriebnahme des Flughafens Berlin Brandenburg frühestens in der zweiten August-Hälfte erwartet. Ein Experte warnte vor einem zu engen Zeitplan.

Air Berlin als wichtigster Kunde will den neuen Hauptstadtflughafen möglichst nicht vor November eröffnen. Er freue sich weiterhin auf den Airport und wolle seinen Kunden dort einen besseren Service bieten, teilte Hartmut Mehdorn, der Chef der zweitgrößten deutschen Airline, am Mittwoch mit. «Dazu brauchen wir aber einen neuen verlässlichen Eröffnungstermin, der möglichst nach unserem Sommerflugplan liegt.» Dieser endet am 31. Oktober.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hatten darauf gedrängt, den Flughafen möglichst im August in Betrieb zu nehmen. Die für den 3. Juni geplante Eröffnung war am Dienstag wegen Brandschutzmängeln geplatzt.

Von: dpa, dapd
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus