Schon vor Flughafeneröffnung

BER: DFS nimmt Tower in Betrieb

26.03.2012 - 13:56 0 Kommentare

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat am Wochenende den neuen Kontrollturm am Flughafen Berlin Brandenburg (BER) in Betrieb genommen. Bis zur Eröffnung des neuen Airports wird von dort der Verkehr des Flughafens Berlin-Schönefeld kontrolliert.

Kanzel des DFS-Towers am Flughafen Berlin Brandenburg - © © DFS -

Kanzel des DFS-Towers am Flughafen Berlin Brandenburg © DFS

In der Nacht vom 24. auf den 25. März  wurde der neue Kontrollturm der DFS in Berlin in Betrieb genommen. Mit 72 Metern ist der BER-Tower nach Düsseldorf der zweithöchste Kontrollturm Deutschlands. Knapp 37 Millionen Euro investierte die DFS in das Bauwerk.

Der neue Tower ist architektonisch und technisch an die Gegebenheiten und Anforderungen des Flughafens BER angepasst. Ein neuer Tower zwischen den beiden Parallelbahnen war notwendig geworden, da durch den Bau des Flughafens BER nicht alle neuen Betriebsflächen vom derzeitigen Kontrollturm ausreichend einsehbar gewesen wären.

Der Berliner Kontrollturm wurde vom Stuttgarter Architekten Franz Ondra entworfen und ist nach Hannover, Leipzig, Dresden, Düsseldorf und Frankfurt der sechste Kontrollturm, der in der Verantwortung der DFS geplant und gebaut wurde. Die für Berlin neuentwickelte elliptische Towerkanzel mit nur vier Tragstützen bietet Platz für bis zu elf Mitarbeiter.

Von: DFS, dapd, airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stadlers KISS wäre eine Option für einen Doppeldecker-Triebwagen. Details zum BER-Flughafen-Express: Doppeldecker werden Pflicht

    Wenn der Flughafen Express zum Berliner Flughafen BER in Betrieb geht, genügen die ursprünglichen Planungen nicht mehr. Ein Blick in die Ausschreibung des Berlin-Brandenburger Verkehrsverbunds zeigt, dass komplett neue Züge benötigt werden.

    Vom 06.09.2018
  • Terminal des Hauptstadtflughafens BER. BER-Chef: "Wir haben noch Puffer"

    Berlins Flughafenchef Lütke Daldrup räumt ein: Am BER können die Prüfungen der Entrauchungssteuerung und Sprinklerlage erst später starten. Dennoch sei die Eröffnung im Oktober 2020 nicht in Gefahr.

    Vom 03.12.2018
  • An der Südbahn des BER (links) müssen im kommenden Jahr Stromkabel ausgetauscht werden. Wasserschäden an BER-Bahn kosten Millionen

    An der Südpiste des BER müssen Stromleitungen ausgetauscht werden, weil diese dauerhaft im Wasser liegen. Die Arbeiten werden im kommenden Jahr durchgeführt und verschlingen einen Millionenbetrag.

    Vom 19.11.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus