Schon vor Flughafeneröffnung BER: DFS nimmt Tower in Betrieb

26.03.2012 - 13:56 0 Kommentare

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat am Wochenende den neuen Kontrollturm am Flughafen Berlin Brandenburg (BER) in Betrieb genommen. Bis zur Eröffnung des neuen Airports wird von dort der Verkehr des Flughafens Berlin-Schönefeld kontrolliert.

Kanzel des DFS-Towers am Flughafen Berlin Brandenburg - © © DFS -

Kanzel des DFS-Towers am Flughafen Berlin Brandenburg © DFS

In der Nacht vom 24. auf den 25. März  wurde der neue Kontrollturm der DFS in Berlin in Betrieb genommen. Mit 72 Metern ist der BER-Tower nach Düsseldorf der zweithöchste Kontrollturm Deutschlands. Knapp 37 Millionen Euro investierte die DFS in das Bauwerk.

Der neue Tower ist architektonisch und technisch an die Gegebenheiten und Anforderungen des Flughafens BER angepasst. Ein neuer Tower zwischen den beiden Parallelbahnen war notwendig geworden, da durch den Bau des Flughafens BER nicht alle neuen Betriebsflächen vom derzeitigen Kontrollturm ausreichend einsehbar gewesen wären.

Der Berliner Kontrollturm wurde vom Stuttgarter Architekten Franz Ondra entworfen und ist nach Hannover, Leipzig, Dresden, Düsseldorf und Frankfurt der sechste Kontrollturm, der in der Verantwortung der DFS geplant und gebaut wurde. Die für Berlin neuentwickelte elliptische Towerkanzel mit nur vier Tragstützen bietet Platz für bis zu elf Mitarbeiter.

Von: DFS, dapd, airliners.de
Interessant? Beitrag weiterempfehlen: