Flughafen-Aufsichtsrat in Berlin: Bretschneider folgt auf Müller

20.03.2017 - 09:35 0 Kommentare

Der Aufsichtsrat der Berliner Flughäfen hat nun einen neuen Chef: Es handelt sich dabei um Rainer Bretscheidner. Außerdem wurden noch weitere Personalien bekannt.

Rainer Bretschneider (SPD), Staatssekretär und Flughafenkoordinator in der Brandenburger Staatskanzlei  - © © dpa - Bernd von Jutrczenka

Rainer Bretschneider (SPD), Staatssekretär und Flughafenkoordinator in der Brandenburger Staatskanzlei © dpa /Bernd von Jutrczenka

Der Brandenburger Staatssekretär Rainer Bretschneider ist neuer Aufsichtsrat der Berliner Flughäfen. Das teilte die Flughafengesellschaft mit. Bretschneider folgt damit auf Michael Müller (SPD), Berlins Regierenden Bürgermeister.

"Rückschläge wird es geben. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche", sagte Bretschneider. Nach mehreren Personalwechseln in den vergangenen Wochen sei man nun "voll handlungsfähig".

Für Müller und seinen ebenfalls abgezogenen Senatoren gab es drei Nachrücker: den Projektmanager Norbert Preuß sowie die Berliner Staatssekretäre Gerry Woop und Margaretha Sudhoff. Ein Mandat sei noch nicht vergeben, weil der Kandidat bisher keine Freigabe von seinem Arbeitgeber habe, erklärte Bretschneider.

Geld geht noch nicht aus

Trotz der neuen Verzögerungen geht bei dem Projekt bisher nicht das Geld aus, wie der Vorsitzende erläuterte. Demnach reicht der Finanzrahmen von 6,5 Milliarden Euro bis 2020. Dazu trage das gute laufende Geschäft mit den Bestandsflughäfen Tegel und Schönefeld bei. Diese hätten 2016 einen dreistelligen Millionengewinn eingespielt. Bei Baubeginn 2006 waren die Kosten für den drittgrößten deutschen Flughafen BER mit 2 Milliarden Euro angegeben worden.

Der bisherige Staatssekretär Lütke Daldrup unterzeichnete am vergangenen Freitag seinen Vertrag und erhielt zugleich seine Entlassungsurkunde aus dem Staatsdienst. Er kündigte an, das Unternehmen "so transparent wie irgendmöglich" zu führen.

© dpa, Bernd Wüstneck Bildergalerie: Der BER als Personalkarussell

Von: ch, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) Bundesverkehrsminister will Flughafen Tegel offenhalten

    Eigentlich soll der Airport Berlin-Tegel schließen, wenn der neue Hauptstadtflughafen BER eröffnet. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) plädiert für Tegel - der Berliner Senat fordert eine Klarstellung.

    Vom 07.07.2017
  • Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Engelbert Lütke Daldrup. Am BER soll billiger gebaut werden

    Der BER ist nicht fertig, aber schon zu klein. Daher wird jetzt der Ausbau geplant - jedoch für weniger Geld. Flughafenchef Lütke Daldrup muss derweil zu Beraterverträgen Stellung beziehen.

    Vom 23.05.2017
  • Der Aufsichtsratschef der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH (FBB), Rainer Bretschneider BER als Drehkreuz "können Sie nicht befehlen"

    Weder Air Berlin noch Lufthansa werden den BER als Drehkreuz nutzen, sagt Flughafen-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider. Er äußert sich außerdem zu Passagierzahlen und dem Tegel-Volksentscheid.

    Vom 17.05.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus