Belair Integration in Air Berlin Streckennetz und Corporate Design

02.11.2007 - 04:24 0 Kommentare

Am 1. November ist der erste von zwei Belair Boeing 757-Jets in den Farben von Air Berlin zum Drehkreuz Nürnberg gestartet und von dort aus nach Teneriffa weitergeflogen. Eine Langstreckenmaschine vom Typ Boeing 767 operiert weiterhin unter der Marke Belair - vom Frühjahr an im neuen gemeinsamen Corporate Design der Air Berlin Group.

Air Berlin ist eine Partnerschaft mit dem bisherigen Alleineigentümer Hotelplan AG eingegangen und hat die wirtschaftliche Verantwortung für die Schweizer Fluggesellschaft übernommen. Hotelplan bleibt wichtigster Kunde von Belair, die auch für andere Reiseveranstalter fliegt und dazu noch Tickets im Einzelplatzverkauf anbietet.

"Durch die Integration in die Air Berlin-Gruppe können unsere Flugzeuge jetzt optimal ausgelastet werden, wir werden deshalb in den nächsten Monaten 50 zusätzliche Mitarbeiter einstellen",erklärte der CEO der Belair Airlines AG, Thomas Frischknecht. "Wir bleiben eine starke Marke und bieten auch in Zukunft Schweizer Qualität mit Schweizer Crews und lokalem Catering." Belair-Flüge können im Internet unter airberlin.com gebucht werden.

Von: Air Berlin
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Eine Maschine der Air Berlin. So viel kostet Air Berlin

    Bilanz Über die Kaufpreise der Air-Berlin-Assets schweigen Lufthansa, Easyjet und Co. mehrheitlich. Doch der Blick in die Bilanzen verrät: Die Übernahmekosten summieren sich bislang auf fast eine halbe Milliarde Euro. Eine Abrechnung.

    Vom 30.11.2018
  • Viele verschiedene Airlines waren in diesem Sommer am Himmel zu sehen - hier 15 von ihnen plus die verschwundene Air Berlin. So performten die Airlines im Sommer

    Bilanz 30 Prozent mehr Flüge als im Sommer 2017 haben die 15 wichtigsten Airlines auf dem deutschen Markt in diesem Sommer angeboten. Gleichzeitig wuchsen auch die Probleme massiv. Mit schweren Folgen.

    Vom 26.10.2018
  • Die ehemalige Niki-A321 mit der Registrierung OE-LCC fliegt inzwischen als D-ATCA im Condor-Liniendienst. Ex-Air-Berlin-Tochter offiziell Condor-Schwester

    In diesem Jahr ist Condor auf der Mittelstrecke vor allem über die neugegründete Balearics und die ehemalige Air-Berlin-Tochter Aviation gewachsen. Letztere ist nun offiziell Teil des Thomas-Cook-Konzerns.

    Vom 10.12.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus