Beinahe-Zusammenstoß von griechischem Flugzeug mit zwei Kampfjets

04.04.2006 - 10:00 0 Kommentare

Athen (AFP) - Ein Flugzeug der griechischen Olympic Airlines mit 116 Passagieren an Bord, unterwegs von Athen nach Düsseldorf, ist am Dienstag nur knapp dem Zusammenstoß mit zwei Kampfjets entkommen. Der Pilot der Boeing 737 habe auf die Warnung vor einer Kollision mit zwei unbekannten Flugzeugen "sofort reagiert" und so den Zusammenstoß beim Landeanflug auf den Flughafen von Thessaloniki vermieden, sagte eine Sprecherin der Fluggesellschaft.

Eine Stewardess wurde bei dem Ausweichmanöver leicht verletzt; zwei Passagiere erlitten einen Schock. Ein Sprecher der griechischen Luftwaffe bestätigte, es habe sich um zwei ihrer Maschinen gehandelt; einem Fernsehbericht zufolge waren es zwei F-16. Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls sei die Sicht wegen dichter Wolken eingeschränkt gewesen, fügte der Luftwaffen-Sprecher an.

Die Maschine der Olympic Airlines musste länger als geplant in Thessaloniki zwischenlanden. Die Gesellschaft musste nach Angaben der Sprecherin Ersatz für die verletzte Stewardess finden.

Von: AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Schriftzug am Terminalgebäude des Flughafen Zürich. Airport Zürich stellt Passkontrollen um

    Der Flughafen Zürich führt automatisierte Passkontrollen ein. Der Umbau der Passkontrollhalle geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei, heißt es in einer Mitteilung. Die Kosten für die Installation der zusätzlichen Schalter und Schleusen belaufen sich auf umgerechnet rund sieben Millionen Euro.

    Vom 12.10.2017
  • Der Flughafen Köln-Bonn Offiziell: Frasec übernimmt am Airport Köln/Bonn

    Die Personal- und Warenkontrollen am Flughafen Köln/Bonn werden wie von airliners.de berichtet ab Februar 2018 von Frasec übernommen. Dies teilt der Airport nun mit. Der Vertrag läuft bis 31. März 2021 mit Verlängerungsoption um ein weiteres Jahr.

    Vom 11.10.2017
  • Reisende warten vor dem Sicherheitsbereich im Terminal 1 am Flughafen Köln/Bonn. Köln/Bonn: Kötter-Nachfolge wohl geregelt

    Wechsel bei den Personal- und Warenkontrollen am Flughafen Köln/Bonn: Da man dem Unternehmen Kötter vorzeitig gekündigt hatte, war man auf der Suche nach einem neuen Sicherheitsdienstleister. Nun ist der Airport offenbar fündig geworden.

    Vom 10.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus