Bei Air France drohen im Juni Pilotenstreiks

30.05.2016 - 17:12 0 Kommentare

Bei Air France drohen demnächst längere Pilotenstreiks. Die Cockpitbesatzungen wollen damit unter anderem gegen eine Senkung ihrer Löhne protestieren.

Ein Passagierflugzeug der französischen Fluggesellschaft Air France. - © © dpa - Rene Ruprecht

Ein Passagierflugzeug der französischen Fluggesellschaft Air France. © dpa /Rene Ruprecht

Kurz vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich drohen längere Pilotenstreiks bei der Fluggesellschaft Air France. Die Mitglieder der Pilotengewerkschaft SNPL stimmten im Grundsatz mit großer Mehrheit für Streiks mit einer Dauer von mehr als sechs Tagen, wie die Gewerkschaft am Montag mitteilte. "Es wird im Juni zwangsläufig Aktionen geben", sagte ein SNPL-Sprecher.

Die Piloten wollen damit unter anderem gegen eine Senkung ihrer Löhne protestieren. Am 1. Juni treten eine Reihe von Maßnahmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der französischen Fluggesellschaft in Kraft. Unter anderem werden die Nachtzuschläge für Piloten von bislang 50 Prozent auf 40 Prozent gesenkt. Die SNPL wirft der Fluggesellschaft vor, im Gegenzug versprochene Zusagen nicht einzuhalten.

Beim letzten Streik der SNPL bei Air France hatten die Piloten im September 2014 zwei Wochen lang die Arbeit niedergelegt - ein Rekord in der Geschichte der französischen Fluggesellschaft.

Derzeit wird Frankreich von einer ganzen Reihe von Streiks, Demonstrationen und Blockaden aus Protest gegen eine geplante Lockerung des Arbeitsrechts erschüttert. Das hat auch zu Befürchtungen mit Blick auf die Fußball-EM geführt, die am 10. Juni beginnt.

© Air France, Lesen Sie auch: Air-France-Mitarbeiter attackieren Manager in Streit um Sparplan

Von: gk, AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Flugzeuge von Air France. Kritik an Streikdrohungen bei Air France

    Bei Air France könnte die Streikserie in der kommenden Woche fortgesetzt werden. Das wird sogar von Mitarbeitern kritisiert. Die Airline-Führung will am Donnerstag neue Vorschläge machen.

    Vom 11.06.2018
  • Reisender in Frankfurt: Massive Einschränkungen im Flugverkehr am Dienstag. Nicht nur bei Lufthansa: Streiks lähmen Airports

    Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am ersten Tag vor allem den Luftverkehr beeinträchtigt. Zwar betreffen die Aktionen nur vier Airports, doch die Auswirkungen sind groß. airliners.de fasst die Lage zusammen.

    Vom 10.04.2018
  • Jean-Marc Janaillac. Air-France-Chef tritt im Streit um Tariferhöhung zurück

    Trotz steigender Passagierzahlen und einem operativem Gewinnsprung bei KLM kommt der französisch-niederländische Konzern Air France-KLM nicht aus den roten Zahlen. Grund sind Streiks bei Air France. Chef Jean-Marc Janaillac gibt nun sein Amt ab.

    Vom 04.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus