Bauarbeiten am Dubai Airport: Emirates lässt 20 Jets am Boden

11.02.2014 - 15:49 0 Kommentare

Wegen Bauarbeiten am Flughafen Dubai International muss Emirates im Frühsommer bis zu 20 Flugzeuge am Boden lassen. Von Mai bis Ende Juli werden die Start- und Landebahnen saniert. Vor allem die großen Airbus A380 und Boeing 777 sollen durch kleinere Jets ersetzt werden. Über mögliche Auswirkungen auf Verbindungen nach Deutschland ist derzeit noch nichts bekannt.

Airbus A340-500 (vorn) und Boeing 777-300ER (hinten) der Emirates in Dubai - © © AirTeamImages.com - TT

Airbus A340-500 (vorn) und Boeing 777-300ER (hinten) der Emirates in Dubai © AirTeamImages.com /TT

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Baufahrzeuge und Arbeiter sind am 17.10.2017 auf der aktuellen Vorfeld-Baustelle auf dem Flughafen Hamburg bei einer Presseführung über die Baustelle zu sehen. Verzögerungen durch Vorfeldbaustelle in Hamburg erwartet

    Passagiere in Hamburg müssen bis Mitte nächsten Jahres Geduld für die Abfertigung mitbringen. Während der aktuell vierten Bauphase am Hauptvorfeld sei durch längere Abfertigungswege und mehr Bodenverkehr vor allem in Spitzenzeiten mit Verzögerungen zu rechnen, teilte Hamburg Airport mit.

    Vom 17.10.2017
  • Blick ins Terminal des neuen Istanbuler Flughafens (Animation) Neuer Flughafen von Istanbul soll in einem Jahr öffnen

    Der neue Großflughafen in Istanbul soll kommendes Jahr ans Netz gehen. Der im Endausbau größte Flughafen der Welt setzt auf seine Lage zwischen Europa und Asien. Die Eröffnung war zuvor bereits einmal verschoben worden.

    Vom 06.10.2017
  • Arina Freitag, Geschäftsführerin der Flughafen Stuttgart GmbH. Stuttgart fordert mehr Verkehrsrechte für VAE und China

    Aktuell verhandelt die EU die Verkehrsrechte mit Staaten wie China und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Die Bundesregierung solle sich für eine weitere Öffnung einsetzen, fordert nun Stuttgarts neue Flughafenchefin.

    Vom 02.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus