Aviation Academy Alliance gegründet

27.08.2012 - 16:14 0 Kommentare

Vier Aus- und Weiterbildungsunternehmen haben ihre Produkte in der neu gegründeten Aviation Academy Alliance zusammengefasst. Die Bildungsallianz will so auf dem europäischen Markt für Luftfahrt-Trainings wettbewerbsfähiger sein.

Unterzeichnung zur Gründung der Aviation Academy Alliance - © Aviation Academy Alliance -

Unterzeichnung zur Gründung der Aviation Academy Alliance Aviation Academy Alliance

Die Unternehmen AeroTechnical Consulting & Coaching GmbH & Co. KG aus Frankfurt/M., AIS Aviation Information & Services GmbH aus Bremen, AERO – Bildungs GmbH aus Oberpfaffenhofen und die TRAINICO GmbH mit Sitz in Berlin haben am vergangenen Donnerstag die „Aviation Academy Alliance“ aus der Taufe gehoben.

Ziel ist es, gemeinsam die unterschiedlichen Produkte der vier Unternehmen zu einem breiten Angebot für Luftfahrtunternehmen zu bündeln und somit auf dem europäischen Markt für Luftfahrt-Trainings wettbewerbsfähiger zu sein. So werden Grundlagen- und Musterkurse nach EASA Part-66, Continuation-Trainings entsprechend EASA Part-145, technische Weiterbildungen, Schulungen im Bereich des Flughafens und Fortbildungen zu vielen anderen Themenbereichen für die Luftfahrtindustrie angeboten.

„Wir versprechen uns durch die neue Formation den Kunden zukünftig „alles aus einer Hand“ bieten zu können und die Weiterentwicklung des Produktportfolios noch enger auf Kundenwünsche und deren Notwendigkeiten abzustimmen.“ sagt Sonja Heimberg, Geschäftsführerin der AIS Aviation Information & Services GmbH.

Die „Aviation Academy Alliance“ wird sich am 12. September 2012 auf der Berliner Luft- und Raumfahrtmesse ILA in Halle 2 am Stand 2213 der breiten Öffentlichkeit stellen und ihre gemeinsame Produktpalette vorstellen.

Von: Aviation Academy Alliance
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • In der Luftfahrt arbeiten viele Hände zusammen. Alles bleibt neu im Reiserecht

    Firmenbeitrag Im kommenden Jahr ändern sich die Regelungen im Reiserecht. Das betrifft nicht nur Reisebüros. Auch Fachkräfte bei Flughäfen und Airlines müssen sich auf Neuerungen einstellen. Ein Überblick zur Novellierung des Luftsicherheitsgesetzes.

    Vom 15.11.2017
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017
  • Triebwerkswartung bei der Air Berlin Technik. Münchner Standort von Air Berlin Technik vor dem Aus

    Die Übernahme der Air Berlin Technik durch Nayak und Zeitfracht ist besiegelt, doch ein internes Papier zeigt, dass den Beschäftigten empfindliche Einschnitte bevorstehen. Einer der drei Standorte soll demnach komplett geschlossen werden. Die Planung im Detail.

    Vom 30.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus