Aviation Academy Alliance gegründet

27.08.2012 - 16:14 0 Kommentare

Vier Aus- und Weiterbildungsunternehmen haben ihre Produkte in der neu gegründeten Aviation Academy Alliance zusammengefasst. Die Bildungsallianz will so auf dem europäischen Markt für Luftfahrt-Trainings wettbewerbsfähiger sein.

Unterzeichnung zur Gründung der Aviation Academy Alliance - © Aviation Academy Alliance -

Unterzeichnung zur Gründung der Aviation Academy Alliance Aviation Academy Alliance

Die Unternehmen AeroTechnical Consulting & Coaching GmbH & Co. KG aus Frankfurt/M., AIS Aviation Information & Services GmbH aus Bremen, AERO – Bildungs GmbH aus Oberpfaffenhofen und die TRAINICO GmbH mit Sitz in Berlin haben am vergangenen Donnerstag die „Aviation Academy Alliance“ aus der Taufe gehoben.

Ziel ist es, gemeinsam die unterschiedlichen Produkte der vier Unternehmen zu einem breiten Angebot für Luftfahrtunternehmen zu bündeln und somit auf dem europäischen Markt für Luftfahrt-Trainings wettbewerbsfähiger zu sein. So werden Grundlagen- und Musterkurse nach EASA Part-66, Continuation-Trainings entsprechend EASA Part-145, technische Weiterbildungen, Schulungen im Bereich des Flughafens und Fortbildungen zu vielen anderen Themenbereichen für die Luftfahrtindustrie angeboten.

„Wir versprechen uns durch die neue Formation den Kunden zukünftig „alles aus einer Hand“ bieten zu können und die Weiterentwicklung des Produktportfolios noch enger auf Kundenwünsche und deren Notwendigkeiten abzustimmen.“ sagt Sonja Heimberg, Geschäftsführerin der AIS Aviation Information & Services GmbH.

Die „Aviation Academy Alliance“ wird sich am 12. September 2012 auf der Berliner Luft- und Raumfahrtmesse ILA in Halle 2 am Stand 2213 der breiten Öffentlichkeit stellen und ihre gemeinsame Produktpalette vorstellen.

Von: Aviation Academy Alliance
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Fluggastkontrolleur tastet einen Passagier mit einer Handsonde ab Kötter will Ex-Betriebschef anzeigen

    Er soll auch Reisekostenabrechnungen gefälscht haben: Kötter will gegen den Ex-Standortleiter der Aviation-Security am Airport Köln/Bonn vorgehen. Dessen Anwalt sieht ihn als "Bauernopfer".

    Vom 20.06.2017
  • Ein Mann sitzt in Köln im Flughafenterminal vor einem Leitwerk eines Germanwings-Airbus. Germanwings-Mitarbeiter noch im Ungewissen

    Eurowings übernimmt den Platz der Germanwings. Die Marke verschwindet sukzessive. Für die Mitarbeiter bedeutet das vor allem Unsicherheit - denn sie wissen nach wie vor nicht, wo sie im Lufthansa-Konzern wieder unterkommen.

    Vom 11.08.2017
  • Eine A321 der Condor. Die Airline gehört zum Thomas-Cook-Konzern. Mitarbeiter sollen Condor beim Sparen helfen

    Die angeschlagene Ferienfluggesellschaft Condor will mit "Fasttrack" wieder zurück in die schwarzen Zahlen - und laut eines Medienberichts sollen auch die Mitarbeiter dafür ihren Beitrag leisten.

    Vom 07.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus