Vertrieb und Ticketverkauf

Aviareps vertritt Garuda in Deutschland

06.12.2012 - 16:00 0 Kommentare

Die südostasiatische Fluggesellschaft Garuda Indonesia hat das Aviation-Management-Unternehmen Aviareps mit der Repräsentanz in Deutschland beauftragt.

Airbus A330-300 der Garuda Indonesia  - © © AirTeamImages.com - Steve Flint

Airbus A330-300 der Garuda Indonesia © AirTeamImages.com /Steve Flint

Die staatliche indonesische Fluggesellschaft Garuda Indonesia betraut Aviareps mit der Repräsentanz in Deutschland. Ab sofort übernimmt das Luftfahrt- und Touristikmanagement-Unternehmen den Vertrieb und kümmert sich im Namen der Garuda ebenfalls um den Ticketverkauf.

Ab Franfurt und München können Passagiere mit KLM-Codeshare-Flugnummern über Amsterdam nach Jakarta, Denpasar und zu weiteren 29 inländische Zielen gereist werden.

Garuda Indonesia tritt Anfang des kommenden Jahres der globalen Luftfahrtallianz Skyteam bei, die von Air France-KLM und Delta angeführt wird.

Von: airliners.de mit Aviareps
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Mehr als 100 neue Billigflug-Strecken gab es im Sommer 2017 von und nach Deutschland. Immer mehr Billigflug-Angebote in Deutschland

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat den Low-Cost-Monitor für den Sommer vorgelegt. Demnach gibt es rund hundert neue Billigflüge von und nach Deutschland und die Preise sinken. Großes Wachstum gibt es vor allem an zwei Standorten.

    Vom 23.10.2017
  • Amenity Kits erfreuen sich großer Beliebtheit: Hier ein Beispiel der Lufthansa Kundengeschenke für die Stammkundschaft

    Firmenbeitrag Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Das gilt auch bei Fluggesellschaften. Die Aufmerksamkeiten sollten aber wohldurchdacht sein, damit sie den gewünschten Effekt erzielen. Im Trend: Hochwertige Amenity Kits und personalisierte Geschenke.

    Vom 08.12.2017
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus