Austrian Airlines setzt auf weiteren Wet-Lease-Partner

23.05.2016 - 11:40 0 Kommentare

Fehlende Cockpitcrews sorgen derzeit für Probleme bei Austrian Airlines. Zahlreiche Flüge wurden bereits vorsorglich gestrichen. Nun soll ein weiterer Wet-Lease-Partner aushelfen.

Flugzeuge der Austrian Airlines am Flughafen Wien. - © © Austrian Airlines -

Flugzeuge der Austrian Airlines am Flughafen Wien. © Austrian Airlines

Bei der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines fehlen Piloten. Allein für Juni mussten deshalb 150 Flüge gestrichen werden. Nun soll eine weitere Airlines helfen: Mit Sunexpress Deutschland wird ein Wet-Lease-Agreement gestartet, teilte Austrian Airlines am Montag mit.

Ziel des neuen Abkommens sei es, Passagierspitzen vor allem im besonders dichten Sommerflugplan abzudecken, wie es hieß. Von Anfang Juni bis Ende Dezember soll ein Flugzeug vom Typ Boeing 737-800 zusammen mit Cockpit- und Cabin-Crew von Sunexpress Deutschland im europäischen Streckennetz von Austrian Airlines eingesetzt werden.

Weitere Kooperationen mit Adria Airways und Condor

Geplante Ziele vom Flughafen Wien sind Amsterdam, Berlin, Bukarest und Kopenhagen. Austrian Airlines hatte dieses Jahr bereits zwei Wet-Lease Verträge abgeschlossen: Seit 1. beziehungsweise 15. Mai fliegen Adria Airways - in Kooperation mit Nordica - sowie Condor für die österreichische Fluggesellschaft.

Als Hauptgrund für das aktuelle Fehlen von Piloten hatte Austrian Airlines auf Nachfrage die Umflottung von Fokker- auf Embraer-Flugzeuge angegeben. Der Umfang des dazu nötigen "Umschulungskarussels" der Cockpitbesatzungen sei schlichtweg unterschätzt worden, so ein Unternehmenssprecher.

© Austrian Airlines, Lesen Sie auch: Austrian Airlines dünnt Flugplan wegen Pilotenmangel aus

Im laufenden Jahr sollen 400 statt 200 Flugbegleiter sowie 160 statt 100 Piloten eingestellt werden, hatte Austrian Airlines bereits zuvor mitgeteilt. Etwa die Hälfte ist den Angaben zufolge bereits rekrutiert. Weitere Piloten würden noch gesucht.

Austrian Airlines

Die zum Lufthansa-Konzern gehörende Austrian Airlines ist Österreichs größte Fluggesellschaft mit Heimatflughafen Wien und betreibt ein weltweites Streckennetz von rund 130 Destinationen. In Zentral- und Osteuropa wurden 37 Ziele angeflogen.

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Reisender in Frankfurt: Massive Einschränkungen im Flugverkehr am Dienstag. Nicht nur bei Lufthansa: Streiks lähmen Airports

    Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben am ersten Tag vor allem den Luftverkehr beeinträchtigt. Zwar betreffen die Aktionen nur vier Airports, doch die Auswirkungen sind groß. airliners.de fasst die Lage zusammen.

    Vom 10.04.2018
  • Flugbegleiterinnen von Sun Express. Kampf um Sun-Express-Betriebsrat geht weiter

    Die Mitarbeiter von Sun Express Deutschland dürfen vorerst keinen Betriebsrat wählen. Die Airline hat eine einstweilige Verfügung erwirkt. Doch VC und Ufo wollen die Sache bis zur letzten Instanz ausfechten.

    Vom 19.04.2018
  • "Best"-Bereich einer Eurowings-Langstreckenmaschine. Das plant Eurowings mit der Langstrecke

    Brussels geht ab dem Sommer nicht nur für Eurowings auf die Langstrecke, sondern betreibt bald auch für die Lufthansa-Billigplattform das "Long Haul Centre of Excellence". Die Pläne im Einzelnen.

    Vom 08.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus