Austrian Airlines nutzt neue Mobiltechnologie zur Flugplanung

03.02.2016 - 17:03 0 Kommentare

Austrian Airlines nutzt als erste Fluggesellschaft die neue mobile Anwendung "eFlight Manager". Die von Sabre entwickelte Technologie ermöglicht den Austausch wichtiger Informationen für Piloten (Notice to Airmen; NOTAM), Wetterberichten und Flugplanaktualisierungen in Echtzeit, teilte das Unternehmen mit.

Ein Pilot der Austrian Airlines sitzt mit Tablet im Cockpit einer A320. - © © Austrian Airlines -

Ein Pilot der Austrian Airlines sitzt mit Tablet im Cockpit einer A320. © Austrian Airlines

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Easyjet nutzt die Plattform "Skywise" bereits, um technisch bedingte Verspätungen zu reduzieren. Airbus-Plattform soll Datenberge für Airlines nutzbar machen

    Airbus hat die Plattform "Skywise", die zusammen mit dem neuen Partner Palantir Technologies entwickelt wurde, vorgestellt. "Skywise" soll große Datenmengen für Airlines nutzbar machen - beispielsweise Messwerte von Sensoren an Bord der Flieger oder die Verfügbarkeit von Ersatzteilen.

    Vom 21.06.2017
  • Mit der neuen App Lido/mBriefing können sich Piloten mobil auf ihren Flug vorbereiten und erhalten Updates direkt auf ihr Tablet. Lufthansa Systems brieft Piloten nun per App

    Lufthansa Systems bietet nun Briefing-Prozesse für Cockpit-Crews als App an. Wie das Unternehmen mitteilte, können Piloten künftig relevante Fluginformationen mobil auch während des Fluges abrufen. Klassische Briefing-Systeme seien hingegen browserbasiert oder nur am Boden zugänglich.

    Vom 24.05.2017
  • Eine MD-11F der Lufthansa Cargo wird beladen. Lufthansa Cargo bietet Echtzeit-Tracking von Sendungen an

    Kunden der Lufthansa Cargo können Sendungen nun über den gesamten Transportweg hinweg verfolgen. Auch lasse sich nachvollziehen, ob die vereinbarten Transportbedingungen (etwa Temperatur, Feuchtigkeit und Druck) eingehalten werden, teilte das Unternehmen mit. Die eingesetzte Technik dahinter heißt "Live Sensor".

    Vom 11.05.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus