Ab Frühjahr 2013

Austrian Airlines nach Chicago

12.11.2012 - 12:27 0 Kommentare

Austrian Airlines hat eine weitere Nordamerikaverbindung angekündigt. Ab Mai 2013 will die Lufthansa-Tochter Wien wieder nonstop mit Chicago verbinden.

Bug einer Boeing 767-300ER der Austrian Airlines - © © AirTeamImages.com - Kavin Kowsari

Bug einer Boeing 767-300ER der Austrian Airlines © AirTeamImages.com /Kavin Kowsari

Austrian Airlines fliegt im kommenden Frühjahr wieder von Wien nonstop nach Chicago. Wie die Fluggesellschaft am Freitag mitteilte, soll die Route am 17. Mai 2013 starten und fünfmal wöchentlich bedient werden.

Die eingesetzte Boeing 767-300ER verfügt dann bereits über die neue Langstreckenkabine mit Full-Flat-Sitzen in der Business Class, neuen Economy-Sitzen und einem neuen Bord-Entertainment-System.

Der Star-Alliance-Partner United bietet ab Chicago zahlreiche Anschlussverbindungen so zum Beispiel nach Los Angeles, San Francisco, Houston, Las Vegas, Denver und Seattle. Umgekehrt hofft Austrian Airlines auf zahlreiche US-Passagiere, die in Wien Anschlussflüge zu zahlreichen Osteuropa-Destinationen wahrnehmen. Die österreichische Lufthansa-Tochter rechnet für die Chicago-Flüge mit einem Anteil von 30 Prozent Lokal- und 70 Prozent Transferverkehr.

Austrian hatte Chicago schon in der Vergangenheit bedient – zuletzt in den Jahren 2007 und 2008. Mit den neuen Flügen bietet AUA im kommenden Sommer insgesamt 26 wöchentliche Nonstopflüge nach Nordamerika an: So geht es täglich mit Boeing 777 nach New York und mit Boeing 767 täglich nach Washington und Toronto.

Von: airliners.de mit Austrian Airlines
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • A320 der Air Berlin in der Lackierung von Austrian Airlines. Austrian könnte Maschinen von Air Berlin übernehmen

    Air Berlin hebt seit diesem Jahr im Wet-Lease für die Lufthansa-Gruppe ab. Auch für Austrian Airlines operieren einige Maschinen samt Crews. Der österreichische Carrier überlegt nun, die Flugzeuge zu übernehmen.

    Vom 04.08.2017
  • Airbus A350 in der Lackierung von Qatar Airways. Qatar Airways umwirbt Berliner Piloten

    Tag 3 nach der Insolvenz: Air Berlin verhandelt übers Wochenende mit Lufthansa über eine Teilübernahme – es geht wohl auch um die Mitarbeiter. Die Piloten bekommen offenbar auch von anderer Seite ein Angebot.

    Vom 18.08.2017
  • Die Embraer-Flotte wird im Austrian Streckennetz zu über 70 Destinationen in Europa eingesetzt. Austrian flottet letzten bestellten Embraer-Jet ein

    Austrian Airlines hat den siebzehnten und damit vorerst letzten neuen Embraer-Jet in Betrieb genommen. Wie die Airline mitteilt, absolvierte dieser seinen Erstflug von Wien aus. Die Embraer-Maschinen ersetzen Fokker-Flugzeuge, die schrittweise ausgeflottet werden.

    Vom 09.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus