Australien erlaubt höhere Auslandsbeteiligung an Qantas

17.07.2014 - 11:11 0 Kommentare

Ausländische Investoren dürfen jetzt bis zu 49 Prozent an der kriselnden Qantas übernehmen. Eigentlich sollte die gesetzlich verankerte Restriktion von 25 bzw. 35 Prozent (Airlines) Fremdanteil komplett aufgehoben werden, dagegen gab es aber politischen Widerstand.

Zwei Airbus A380 der Emirates und der Qantas befinden sich im Tiefflug über Sydney. - © © Emirates -

Zwei Airbus A380 der Emirates und der Qantas befinden sich im Tiefflug über Sydney. © Emirates

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugbegleiter der Condor. Mehr Geld für Condor-Mitarbeiter

    Condor einigt sich mit der Gewerkschaft Verdi auf einen neuen Tarifvertrag. Für die Mitarbeiter in der Kabine, der Technik und am Boden gibt es dreimal in drei Jahren eine Gehaltserhöhung.

    Vom 23.02.2018
  • Zur Airline-Gruppe IAG gehören Aer Lingus, British Airways, Iberia und Vueling. Gute Ergebnisse bei British Airways und Iberia

    Die Airline-Gruppe IAG meldet für 2017 mehr Umsatz und Gewinn als im Vorjahr. Bei allen Konzern-Airlines hat sich das Ergebnis stark verbessert. Nur für einen Neuling gibt es noch keine Zahlen.

    Vom 23.02.2018
  • Boeing der Ryanair. Ryanair zieht eine Maschine vom Hahn ab

    Ryanair plant für den Sommer um: Am Flughafen Hahn werden nur noch vier statt fünf Maschinen stationiert. Gleichzeitig werden etliche Strecken gestrichen, die zum Teil gerade in Frankfurt neu aufgelegt wurden.

    Vom 23.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus