Australien erlaubt höhere Auslandsbeteiligung an Qantas

17.07.2014 - 11:11 0 Kommentare

Ausländische Investoren dürfen jetzt bis zu 49 Prozent an der kriselnden Qantas übernehmen. Eigentlich sollte die gesetzlich verankerte Restriktion von 25 bzw. 35 Prozent (Airlines) Fremdanteil komplett aufgehoben werden, dagegen gab es aber politischen Widerstand.

Zwei Airbus A380 der Emirates und der Qantas befinden sich im Tiefflug über Sydney. - © © Emirates -

Zwei Airbus A380 der Emirates und der Qantas befinden sich im Tiefflug über Sydney. © Emirates

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Qantas CEO Alan Joyce spricht am 8.11.2010 auf einer Pressekonferenz in Sydney. Qantas will wohl zurück nach Deutschland

    Qantas kann sich vorstellen, wieder Verbindungen nach Frankfurt anzubieten - dank der Ultralangstrecken von der australischen Westküste zukünftig als Direktverbindung. Einen Starttermin gibt es allerdings nicht.

    Vom 18.06.2018
  • Passagiere warten auf dem Flughafen Köln/Bonn vor einem Schalter der Eurowings. Eurowings bucht auf Lauda Motion um

    Eurowings fehlen offenbar noch Flugzeuge für den Sommer: Die Lufthansa-Tochter storniert jetzt Flüge und bucht die Passagiere auf Lauda Motion um. Dort sind ab Juni auch Ryanair-Jets im Einsatz.

    Vom 04.05.2018
  • Niki Lauda. Lauda Motion und Condor trennen sich endgültig

    Lauda Motion und Condor beenden Ende April ihre Kooperation. Beim Vertrieb setzt Nikis Laudas Airline offenbar ganz auf den neuen Anteilseigner Ryanair - er stellt auch Flugzeuge und Crews in Berlin und Düsseldorf zur Verfügung.

    Vom 09.04.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus