Ausbau: Airport Memmingen schließt für zwei Wochen

15.11.2018 - 12:44 0 Kommentare

Der Airport Memmingen stellt 2019 für zwei Wochen den Betrieb komplett ein. Grund ist die Verbreiterung der Start- und Landebahn. Ursprünglich sollten die Arbeiten bei laufendem Betrieb durchgeführt werden.

Flughafen Memmingen aus der Vogelperspektive - © © Flughafen Memmingen - Luftbildverlag Bertram GmbH

Flughafen Memmingen aus der Vogelperspektive © Flughafen Memmingen /Luftbildverlag Bertram GmbH

Der Flughafen Memmingen hat seine Pläne zum Ausbau der Start-und Landebahn geändert. Statt wie bisher angekündigt die Piste während des laufenden Betriebs von 30 auf 45 Meter zu verbreitern, hat der Airport nun mitgeteilt, den Flugbetrieb für die Bauarbeiten komplett einzustellen.

So werden vom 17. bis 30. September 2019 keine Maschinen am Allgäu Airport starten oder landen. Die betroffenen Airlines sind bereits über diesen Schritt informiert worden.

Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, sind aber nun zu dem Ergebnis gekommen, die Asphaltierungsarbeiten der Start- und Landebahn innerhalb von 14 Tagen durchzuziehen

Ralf Schmid, Chef des Flughafens Memmingen

Gründe für die Schließung wären, dass zum einen die Qualität der Arbeiten durch die ständigen Unterbrechungen gelitten hätte. Zum anderen wäre auch der Zeitplan ins Wanken geraten, so der Airport. Dazu hätten auch die behördlichen Auflagen geführt, die tagsüber Sicherheitsabdeckungen der nächtlichen Arbeiten verlangten.

Söder bei Spatenstich dabei

Anfang Oktober erfolgte im Beisein des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) der erste Spatenstich für den Ausbau. Neben der Verbreiterung der Start- und Landebahn, der Erweiterung der Gepäckhalle und der Vorfeldflächen soll ebenfalls das Instrumentenlandesystem ILS 06 sowie die Befeuerung erneuert werden. Bislang dürfen in Memmingen Flugzeuge nur bei ausreichender Sicht starten und landen. Herrscht etwa dichter Nebel, müssen die Piloten auf Stuttgart oder München ausweichen.

Die eigentlichen Planungen sahen vor, dass die Verbreiterung der Piste im Frühjahr 2019 starten sollte. Trotz der Verzögerung um ein paar Monate soll das Millionenprojekt 2020 abgeschlossen sein.

Ausbau immer wieder verschoben

Seit 2011 gibt es konkrete Pläne zum Ausbau des Airports. Mehrere Klagen gegen das Vorhaben hatte der bayerische Verwaltungsgerichtshof im Sommer 2015 zurückgewiesen. Danach zog sich die Prüfung der Subventionen Bayerns bei der EU länger hin als geplant.

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus