El Al schickt Billigflieger "Up" nicht mehr nach Berlin

09.01.2018 - 08:04 0 Kommentare

El Al wird ab Oktober wieder die Berlin-Flüge von ihrer Billig-Sparte "Up" übernehmen, wie der Carrier in einer Pressemeldung erklärte. Nach nur vier Jahren steht der Billig-Ableger vor dem Aus. Stattdessen setzen die Israelis auf ein neues dreistufiges Tarifsystem in der Economy Class.

Boeing 737-800 der El Al - © © AirTeamImages.com - Felix Gottwald

Boeing 737-800 der El Al © AirTeamImages.com /Felix Gottwald

Von: br
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Boeing 787 in der Lackierung von Scoot. "Wir wollen mit Scoot weiße Flecken besetzen"

    Interview Ein neuer Billigflieger kommt auf den deutschen Markt: Scoot, die Tochter von Singapore Airlines, verbindet Asien und Australien mit Berlin. Airline-Chef Lee Lik Hsin spricht im Interview mit airliners.de über seine Ausbaupläne.

    Vom 29.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus