Frankfurt: Langstrecke schwächelt weiter

13.09.2018 - 07:03 0 Kommentare

Der Frankfurter Flughafen erreicht im August wieder ein deutliches Passagierplus. Allerdings sind die Zuwächse beim Interkontinental- und Frachtverkehr gering, auch der Lufthansa-Verkehr wächst unterdurchschnittlich.

Flugzeuge auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens. - © © Fraport -

Flugzeuge auf dem Vorfeld des Frankfurter Flughafens. © Fraport

Der Flughafen Frankfurt hat im August 8,1 Prozent mehr Passagiere abgefertigt als im Vorjahresmonat. Wie der Betreiber Fraport mitteilte, stieg die Zahl der Fluggäste auf 6,8 Millionen Passagiere. Mit 46.389 Starts und Landungen erhöhte sich die Zahl der Flugbewegungen um acht Prozent.

Weiterhin ist der Europa-Verkehr in Frankfurt mit zweistelligen Zuwachsraten Wachstumsmotor. Im August legte die Passagierzahl hier um 12,6 Prozent zu. Der innerdeutsche Verkehr wuchs um sieben Prozent, die Interkontinental-Flüge verzeichneten ein Plus von 2,4 Prozent.

Langstrecken-Anteil sinkt

Die relativ schwache Entwicklung im Langstrecken-Segment hält im Frankfurter Flughafen seit dem Winter an. Entsprechend geht der Anteil am Passagieraufkommen zurück: Er liegt für die ersten acht Monate 2018 laut Fraport-Statistik bei 35,7 Prozent, im Gesamtjahr 2017 waren es 37,3 Prozent.

Auch die Hauptkundin Lufthansa entwickelt sich am Frankfurter Flughafen unterdurchschnittlich: Nach der Statistik des Kranich-Konzerns erreichte er an seinem größten Drehkreuz im August ein Passagierplus von fünf Prozent. Die Hubs in München (11,2 Prozent), Zürich (10,6 Prozent) und Wien (6,9 Prozent) hätten deutlich stärker zugelegt.

Diese Statistik zeigt Flugbewegungen und Passagierzahlen des Flughafens Frankfurt von August 2017 bis August 2018.

Bei der Luftfracht hat Frankfurt ist die Entwicklung in Frankfurt ebenfalls gedämpft: Das Cargo-Aufkommen blieb im August mit 182.589 Tonnen nahezu auf Vorjahresniveau (plus 0,8 Prozent). Auf das Jahr 2018 gesehen ist es bislang sogar rückläufig (minus 1,1 Prozent).

Wachstum bei den Beteiligungen

Bei den internationalen Beteiligungen der Fraport wuchs der Passagierverkehr im August ebenfalls an allen Standorten. Besonders stark fiel das Plus in Antalya (14,7 Prozent) und St. Petersburg (11,6 Prozent) aus.

Flughafen
Passagierzahlen
(August 2018)
Veränderung in Prozent
Antalya
4.924.825
+14,7
St. Petersburg
2.099.021
+11,6
Xian
4.152.303
+8,8
Hannover
667.084
+8,1
Fortaleza
524.295
+7,2
Lima
2.060.930
+6,6
Regional Airports of Greece
5.409.953
+6,6
Twin Star (Bulgarien)
1.383.868
+5,8
Ljubljana
202.423
+3,1
Porto Alegre
721.518
+2,7

Die Veränderungen ergeben sich aus dem Vergleich Juli 2017/Juli 2018. Quelle: Fraport

In Hannover, wo Fraport derzeit noch 30 Prozent der Anteile hält, stieg die Passagierzahl um acht Prozent auf 667.000. Die Zahl der Flugbewegungen lag bei 7555 (plus 2,3 Prozent). Das Frachtaufkommen ging um 5,6 Prozent auf 1036 Tonnen zurück. Der Fraport-Konzern kündigte Anfang August an, seine Beteiligung in Hannover an den Finanzinvestor Icon zu verkaufen.

Von: pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Fraport-Chef Schulte reagiert auf Spohr-Vorschlag

    Lufthansa-Chef Spohr bringt als mögliche Antwort auf die Probleme im Luftverkehr eine Deckelung der Eckwerte ins Gespräch. Fraport-Chef Schulte erteilt dem eine Absage und skizziert, wann Frankfurt wie wachsen will.

    Vom 13.09.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus

Mehr Nachrichten »
Anzeige schalten
Mehr Flughafen Frankfurt Jobs Mehr Stellenangebote »
Anzeige schalten »