Auch Alitalia Ziel von EU-Ermittlungen

13.03.2008 - 14:35 0 Kommentare

Die italienische Fluglinie Alitalia ist laut einem Pressebericht wie die Lufthansa und Air France-KLM Ziel von Ermittlungen der EU-Wettbewerbshüter. Die Ermittler der EU-Kommission hätten sich im Zuge der Untersuchung angeblicher Wettbewerbsverstöße auf dem europäischen und japanischen Markt auch bei den Italienern gemeldet, berichtet die "Financial Times" (Donnerstag) unter Berufung auf Branchenkreise. Lufthansa und Air France-KLM hatten die Untersuchungen offiziell bestätigt.

Sollte sich der Verdacht erhärten, drohen den Unternehmen empfindliche Geldbußen. Die Kommission hatte am Mittwoch betont, dass die Durchsuchungen alleine noch kein Beweis für eine Schuld seien. Die Wettbewerbshüter sehen sich bei den Ermittlungen unter keinem Zeitdruck.
Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die neuen Eco-Sitze im A350 kommen von Zodiac. Diese Sitzabstände bieten Airlines

    Die Sitzabstände bei verschiedenen Airlines unterscheiden sich teilweise deutlich und auch auch innerhalb eines Flugzeugs wird die Bestuhlung immer differenzierter. Eine Übersicht.

    Vom 22.08.2018
  • Lufthansa-Chef Carsten Spohr Spohr bekräftigt Interesse an Alitalia

    Lufthansa-Chef Spohr macht nach der Regierungsbildung in Italien per Brief klar, dass sein Konzern weiterhin Interesse an Alitalia hat. Aber es müssten Bedingungen erfüllt werden, sagt auch Hub-Chef Hohmeister.

    Vom 27.06.2018
  • Flugzeug der Alitalia. Rom plant "rein italienische Lösung" für Alitalia

    Statt der angekündigten 51 Prozent will die italienische Regierung offenbar Alitalia komplett im Land behalten. Drei Staatsfirmen sollen die Airline kaufen. Ein Einstieg der Lufthansa wäre damit ausgeschlossen.

    Vom 10.08.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus