Dubai Airshow

Atlasjet will CSeries bestellen

15.11.2011 - 13:05 0 Kommentare

Die türkische Fluggesellschaft Atlasjet hat auf der Dubai Airshow eine Absichtserklärung über den Kauf von zehn Bombardier CSeries 300 unterschrieben. Zusätzlich zeichnete die Airline Optionen für fünf weitere Maschinen dieses Typs.

Illustration eines Bombardier CS300 in den Farben der Atlasjet

Illustration eines Bombardier CS300 in den Farben der Atlasjet
© Bombardier

Vertragsunterzeichnung zwischen Bombardier Aerospace und Atlasjet

Vertragsunterzeichnung zwischen Bombardier Aerospace und Atlasjet
© Bombardier

Bombardier Aerospace und die türkische Atlasjet haben einen Vorvertrag über zehn Flugzeuge des neuen Typs CSeries 300 unterzeichnet. Zusätzlich sicherte sich die Fluglinie Optionen für weitere fünf Flugzeuge. Nach Listenpreis hätte ein Festauftrag einen Wert von rund 776 Millionen US-Dollar. Sollten auch die Optionen wahrgenommen werden, könnte der Wert auf 1,18 Milliarden Dollar steigen, teilte Bombardier am Dienstag in Dubai mit.

Die CS300 sei in ihrer Klasse die beste Wahl, sagte Murat Ersoy, Chairman Atlasjet, bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung. Zudem sei sie für Einsätze in heißen Gebieten hervorragend geeignet und biete Widebody-Komfort in einem Single-Aisle-Flugzeug.

Bombardier hat nach eigenen Angaben bislang 133 Festbestellungen von acht Kunden, darunter Republic Airways, Lufthansa, Korean Air und Braathens Aviations, erhalten. Daneben verbuchte das Programm bislang 119 Optionen und zehn Vorkaufsrechte von diesen Kunden sowie eine Absichtserkläung über den Kauf von 30 Jets der CSeries von Ilyushin Finance.

Von: airliners.de mit Bombardier Aerospace
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A340 der Edelweiss. Edelweiss: A340-Einflottung rückt näher

    Die A340-Einflottung bei der Schweizer Lufthansa-Tochter Edelweiss kommt wohl in den nächsten Wochen. Angekündigt ist diese schon länger. Gleichzeitig gibt der Ferienflieger einen Ausblick auf das Winterangebot.

    Vom 23.08.2018
  • Ein DHL-Flugzeug steht auf dem Vorfeld des Flughafens Leipzig-Halle. DHL kauft fünf Airbus A330 von Etihad

    DHL stockt seine Cargo-Flotte in Leipzig um fünf Airbus-A330-Frachter auf. Die erste A330 ist schon da. Die Maschinen kommen vom Golf und könnten bald noch weiteren Zuwachs bekommen.

    Vom 28.08.2018
  • A321 Neo LR mit noch abgedeckten Triebwerken. Airbus-A321-Neo-LR-Auslieferung terminiert

    Primera Air bekommt nicht den ersten A321 Neo LR - die israelische Arkia rückt als Erstkundin auf. Unklar ist aber, was mit den fast fertigen Jets für die insolventen Skandinavier passiert.

    Vom 09.10.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus