ANA erweitert Codeshare mit Lufthansa-Konzern

16.10.2015 - 12:27 0 Kommentare

Die japanische ANA baut die Zusammenarbeit mit dem Joint Venture-Partner Lufthansa weiter aus. Bis Jahresende wird ein Codeshare-Abkommen mit Germanwings und Eurowings auf europäischen Strecken von und nach Düsseldorf gestartet, wie die Airline mitteilte. Zudem verbindet sie über ein Codeshare mit der Lufthansa-Tochter Brussels Airlines ab Ende Oktober die Flughäfen Tokio-Narita und Brüssel-Zaventem.

Flugzeuge stehen am Flughafen Düsseldorf. - © © AirTeamImages.com - Jan Severijns

Flugzeuge stehen am Flughafen Düsseldorf. © AirTeamImages.com /Jan Severijns

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Airbus A330 der Brussels Airlines Brussels baut Langstreckenflotte um

    Brussels erneuert einen Großteil seiner Langstreckenflotte - die Technik wird dabei auf die der anderen Lufthansa-Airlines abgestimmt. Das Wachstum der Langstrecke stimme man mit Eurowings ab, sagte eine Sprecherin.

    Vom 23.05.2017
  • Ein Mann sitzt in Köln im Flughafenterminal vor einem Leitwerk eines Germanwings-Airbus. Germanwings-Mitarbeiter noch im Ungewissen

    Eurowings übernimmt den Platz der Germanwings. Die Marke verschwindet sukzessive. Für die Mitarbeiter bedeutet das vor allem Unsicherheit - denn sie wissen nach wie vor nicht, wo sie im Lufthansa-Konzern wieder unterkommen.

    Vom 11.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus