Alternative Flugkraftstoffe sind Thema auf Biokraftstoffkongress

20.01.2014 - 11:43 0 Kommentare

Um Kraftstoffe der Zukunft und alternative Flugkraftstoffe geht es heute und morgen bei einem Internationalen Fachkongress in Berlin. Die Initiative AIREG ist mit einem eigenen Forum vertreten.

Betankung eines Embraer 195 der Azul mit Biokerosin - © © Embraer -

Betankung eines Embraer 195 der Azul mit Biokerosin © Embraer

In Berlin findet ab heute der 11. Internationale Fachkongress „Kraftstoffe der Zukunft“ statt. Alternative Flugkraftstoffe sind erstmals ein Schwerpunkt des zweitägigen Kongresses, teilte AIREG (Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany) mit. Mit über 500 Teilnehmern ist der Fachkongress „Kraftstoffe der Zukunft“ die Leitveranstaltung der deutschen Biokraftstoffbranche.

Wie es weiter hieß, unterstützt AIREG den Kongress mit einem eigenen Forum „Nachhaltige Biomassebereitstellung für die Biokerosinproduktion“. Dabei werden inländische Rohstoffoptionen wie Algen und Biomethan im Zentrum stehen. Darüber hinaus werden die internationalen Fortschritte bei der Schaffung lokaler Wertschöpfungsketten Schwerpunkt des Forums sein, welches am morgigen Dienstag im ICC Berlin stattfindet.

Das vollständige Kongress-Programm und weitere Informationen gibt es hier.

Von: airliners.de mit AIREG
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Die Chefs der vier größten deutschen Flughäfen haben sich in einem Brief an Bundesverkehrsminister Scheuer gewandt. Airport-Chefs stellen sich gegen Lufthansa-Plan

    Vor dem Luftfahrtgipfel wenden sich die Chefs der vier größten deutschen Airports in einem Brief an den Bundeswirtschaftsminister. Die Forderung: Dem Lufthansa-Plan nach einer Slot-Reduzierung eine Absage erteilen.

    Vom 05.10.2018
  • A330-Langstreckenflugzeug von Qatar in Berlin-Tegel - im Hintergrund: Maschinen von Air Berlin; Aufnahme von 2015. Berlin hat ein Langstrecken-Problem

    Exklusives Datenmaterial zeigt: Im europäischen Vergleich werden ab den Berliner Airports wenige Langstrecken angeboten. Experten fordern die Airlines auf, jetzt einzusteigen - die Gefahr bestünde, einen Trend zu verschlafen.

    Vom 20.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus