Bald auch ab Mailand?

Alitalia wieder von Rom nach Wien

04.03.2010 - 11:59 0 Kommentare

Alitalia hat ihre Rückkehr nach Wien verkündet. Mit Beginn des Sommerflugplans will die italienische Fluglinie Rom zweimal täglich mit der Donaumetropole verbinden.

Alitalia Airbus A321 - © © AirTeamImages.com -

Alitalia Airbus A321 © AirTeamImages.com

Alitalia kehrt wieder zurück nach Wien. Dies hat die italienische Fluglinie auf einer Pressekonferenz am Mittwoch in der österreichischen Hauptstadt bekannt gegeben. Die Verbindung Rom-Wien soll mit Inkrafttreten des Sommerflugplans 2010 am 28. März aufgenommen werden. Die Route soll zweimal täglich bedient werden.

Vormittags erfolgt der Start in Rom um 10.00 mit Ankunft in Wien um 11.40. Zurück geht es um 12.20 Uhr. Nach knapp zweistündiger Flugzeit setzt die Maschine dann um 13.55 Uhr wieder in Rom auf. Der zweite Tageskurs startet in Rom um 16.05 Uhr und erreicht Wien um 17.45 Uhr. Der Rückflug hebt um 18.35 in der Donaumetropole ab und setzt um 20.10 Uhr wieder in Rom auf. Eingesetzt werden sollen 90-sitzige Bombardier CRJ900, die noch von Air One stammen. Bis zum nächsten Lackiertermin sollen sie ihre blau-gelbe Bemalung auch noch beibehalten.

Bald auch ab Mailand?

Ob auch die Verbindung Mailand-Wien wieder in den Flugplan der Alitalia aufgenommen wird, ist noch nicht sicher. Im Rahmen der Neuausrichtung als „Smart Carrier“ sieht Orazio Costanzo, Sales Manager für Österreich, hier jedoch gute Chancen. Alitalia hatte von 1957 bis 2008 Rom und Mailand mit Wien verbunden. Erst im Rahmen der Umstrukturierung waren beide Routen entfallen.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Ein Flugzeug der Lufthansa. Lufthansa prüft Details zur Übernahme von Alitalia

    Nach Air Berlin könnte sich Lufthansa einen weiteren insolventen Konkurrenten einverleiben: In Italien gilt die Lufthansa Group als Favorit für die Übernahme großer Teile von Alitalia. Der italienische Markt ist interessant.

    Vom 05.10.2017
  • Ein Airbus A320 der Small Planet Airlines. Small Planet Airlines baut Deutschland stark aus

    Small Planet Airlines sieht große Wachstumschancen in Deutschland. Mit einer Verdopplung der Flotte will der deutsche Ableger der litauische Airlinegruppe auf den Rückzug der Air Berlin an großen Flughäfen reagieren.

    Vom 26.09.2017
  • Easyjet bringt Fluggäste mit Norwegian auf die Langstrecke. Easyjet schmiedet weltweite "Billigflieger-Allianz"

    "Easyjet Worldwide": Der britische Billigflieger baut eine interkontinentale Allianz der Billigflieger. Die Langstrecken-Umsteigeverbindungen laufen über den Airport London-Gatwick. Das soll nur der Anfang sein.

    Vom 13.09.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus