Martktanteil erhöht

Alitalia verbessert Auslastung deutlich

08.05.2009 - 16:21 0 Kommentare

Alitalia konnte seit ihrem Neustart im Januar ihre Auslastung deutlich verbessern. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf die italienische Zeitung „La Repubblica“. Während die Maschinen der Alitalia im Januar lediglich zu 43 Prozent ausgelastet waren, seien sie derzeit zu 65 bis 66 Prozent belegt.

Airbus A319 der Alitalia - © © AirTeamImages.com -

Airbus A319 der Alitalia © AirTeamImages.com

Der Chairman der Airline, Roberto Colaninno, sagte gegenüber der italienischen Zeitung „La Repubblica“, dass die Auslastung der Alitalia-Flüge damit knapp unter der Break-Even-Grenze liege. Diese wäre bei 67 bis 68 Prozent erreicht.

Neben der Auslastung habe Alitalia auch ihren Marktanteil in Italien erhöhen können, hieß es weiter. Nach 54 Prozent im Januar liege der Marktanteil der Airline derzeit bei 61 bis 62 Prozent. Dem Bericht zufolge benötige die Airline keine weitere finanzielle Unterstützung und wolle auch keinen größeren Anteil an Air France/KLM verkaufen.

Italiens neue Airline besteht aus den Resten der alten Alitalia und der ehemals zweitgrößten italienischen Fluggesellschaft Air One. Sie wurde Ende 2008 von der Compagnia Aerea Italiana (CAI) übernommen. Air France/KLM ist zu 25 Prozent an der neuen Alitalia beteiligt.

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Arina Freitag, Airport Stuttgart will mehr Europa-Flüge anbieten

    Nach dem Aus von Air Berlin muss der Flughafen Stuttgart umplanen und hofft schon bald, neue Ziele nach Osteuropa und Italien anbieten zu können. Auch einen anderen Kontinent hat der Airport im Blick.

    Vom 06.12.2017
  • Iata-Chef Alexandre de Juniac. Iata kritisiert EU-Fluggastrechte

    Die Iata rügt die EU für Entschädigungsregelungen bei Flugverspätungen: Niemand solle die Fehler der EU kopieren. Gleichzeitig korrigiert der Verband die Prognosen für 2017.

    Vom 05.12.2017
  • Thomas-Cook-Konzernchef Peter Frankhauser. Bilanz: Condor schiebt Thomas Cook an

    Mehr Umsatz, mehr Gewinn und weniger Schulden: Thomas Cook legt im abgelaufenen Geschäftsjahr zu - und führt dies auch auf die Entwicklung bei Condor zurück. Die Tochter ist wieder in der Gewinnzone.

    Vom 22.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus