Alitalia-Piloten protestieren gegen Sanierungsplan von Etihad

24.07.2015 - 12:18 0 Kommentare

Die Piloten der Alitalia streiken am heutigen Freitag. Sie wollen sich damit gegen die Sanierungspläne der arabischen Airline Etihad wehren, berichtet die österreichische Nachrichtenagentur APA. Etihad war mit 49 Prozent bei der italienischen Fluggesellschaft eingestiegen.

Alitalia Airbus A320-200 - © © AirTeamImages.com - Simone Ciaralli

Alitalia Airbus A320-200 © AirTeamImages.com /Simone Ciaralli

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Passagiere checken am Flughafen Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) ein. Etihad schwenkt auf Schrumpfkurs

    Golf-Carrier auf Sparkurs: Nach dem Air-Berlin-Debakel verkleinert Etihad Airways ihre Flotte und verkauft bis zu 20 Jets. Auch das Streckennetz der ehemals "am schnellsten wachsenden Airline" wird ausgedünnt.

    Vom 12.02.2018
  • Bei den Elbe Flugzeugwerken in Dresden werden Passagierflugzeuge zu Frachtern umgebaut. Dreitägiger Streik verursachte fast eine Milliarde Euro Schaden

    Der dreitägige Ausstand in der Metall- und Elektroindustrie vergangene Woche verursachte einen Schaden von knapp einer Milliarde Euro. Dies teilte das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln mit. Betroffen von dem Ausstand waren auch die Elbe Flugzeugwerke in Dresden.

    Vom 06.02.2018
  • Bug eines Airbus A330-200 der Alitalia Insolvenzverwalter Gubitosi erwartet weiteres Wachstum bei Alitalia

    Alitalia-Insolvenzverwalter Luigi Gubitosi geht davon aus, dass die insolvente Airline nach einem leichten Umsatzplus im vergangenen Jahr in der Zukunft wachsen wird. Für das erste Quartal rechnet er mit bis zu fünf Prozent Wachstum, sagte er der italienischen Wirtschaftszeitung "Il Messaggero". Offiziell hat Alitalia noch keine Zahlen für 2017 vorgelegt.

    Vom 30.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus