Alitalia will Partnerschaft mit Air France-KLM beenden

20.05.2015 - 09:27 0 Kommentare

Alitalia will ihr Partnerschaftsabkommen mit Air France-KLM 2017 nicht mehr verlängern. Die "wirtschaftlichen Umstände" hätten sich geändert. Seit dem vergangenen Jahr ist Etihad zu 49 Prozent an Alitalia beteiligt.

Leitwerke von Alitalia und Air France - © © dpa -

Leitwerke von Alitalia und Air France © dpa

Die kriselnde italienische Fluggesellschaft Alitalia will ihre Partnerschaft mit Air France-KLM beenden. Ein entsprechendes Abkommen solle 2017 nicht mehr verlängert werden, teilte Alitalia am Dienstag in Rom mit. Die Vereinbarungen über eine strategische Kooperation aus den Jahren 2009 und 2010 seien unter "anderen wirtschaftlichen Umständen" geschlossen worden. Sie seien mit Blick auf die Umstrukturierung bei der italienischen Airline nicht mehr nützlich, sagte Alitalia-Chef Silvano Cassano. Die Partnerschaft begünstige "die andere Partei".

Die arabische Airline Etihad Airways ist seit vergangenem Jahr zu 49 Prozent an Alitalia beteiligt. Die italienische Gesellschaft macht seit Jahren Verluste und sollte unter anderem durch den Einstieg des arabischen Aktionärs vor dem Aus gerettet werden. Air France-KLM war 2009 mit 25 Prozent bei Alitalia eingestiegen, hat den Anteil aber seither auf rund ein Prozent reduziert. Die Franzosen wollten nicht mehr Geld in die marode Gesellschaft investieren.

© AirTeamImages.com, Steve Flint Lesen Sie auch: So will Alitalia den Weg aus der Krise schaffen

Von: dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Das Bild zeigt die Leitwerke von KLM, Air France, Delta Air Lines und Virgin Atlantic: Neues transatlantisches Bündnis geschmiedet. Air France/KLM will Virgin Atlantic kaufen

    Air France/KLM steigt bei Virgin Atlantic ein, an denen auch Delta Air Lines fast die Hälfte der Anteile hält. Mit diesen Kreuzbeteiligungen verstärken die Carrier ihre Zusammenarbeit im Transalantik-Verkehr. Auch um besser gegen die existierenden Transatlantik-Joint-Ventures zu bestehen.

    Vom 17.05.2018
  • Flugzeuge von KLM und Air France. "Es geht für Air France nicht ums Überleben"

    Interview Streiks und Führungskrise bringen Air France/KLM seit Wochen in die negativen Schlagzeilen. Doch im deutschen Markt agiert die Airline-Gruppe erfolgreich, berichtet Deutschlandchef Stefan Gumuseli im Interview mit airliners.de.

    Vom 28.05.2018
  • Passagiere warten auf dem Flughafen Köln/Bonn vor einem Schalter der Eurowings. Eurowings bucht auf Lauda Motion um

    Eurowings fehlen offenbar noch Flugzeuge für den Sommer: Die Lufthansa-Tochter storniert jetzt Flüge und bucht die Passagiere auf Lauda Motion um. Dort sind ab Juni auch Ryanair-Jets im Einsatz.

    Vom 04.05.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus