Alitalia erneuert Regionalflotte

21.03.2011 - 15:55 0 Kommentare

Alitalia hat beim brasilianischen Flugzeugbauer Embraer einen Vertrag über die Lieferung von 20 neuen Regionalflugzeugen. Die geleasten E-Jets sollen ab dem dritten Quartal ausgeliefert und auf mehrere Flughäfen verteilt werden.

Embraer 170 der Alitalia Express - © © AirTeamImages.com - TTA-Photos

Embraer 170 der Alitalia Express © AirTeamImages.com /TTA-Photos

Embraer und Alitalia haben einen Liefervertrag über 20 E-Jets geschlossen. Die 15 Embraer 175 und fünf Embraer 190 sollen übe ein Leasing-Arrangement an die italienische Fluggesellschaft ausgeliefert werden, gab der brasilianische Hersteller am Montag bekannt.

Die Auslieferungen sollen im dritten Quartal dieses Jahres starten. Alitalia will die 88-sitzigen E-175 beziehungsweise 100-sitzigen E-190 sowohl im Inland als auch auf Europastrecken einsetzen. Die Jets sollen dabei an den Flughäfen Rom-Fiumicino, Mailand-Linate, Mailand-Malpensa, Turin, Venedig, Neapel und Catania stationiert werden.

Die neuen Flugzeuge werden darüber hinaus die bisherige Regionalflotte, bestehend aus 16 Flugzeugen, ersetzen und erweitern.

Von: airliners.de mit Embraer
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Im Inneren kommt auch die neue Q-Suite von Qatar Airways zum Einsatz: Sie erlaubt etwa das Fliegen in einem Doppelbett. Airbus übergibt A350-1000 an die Erstkundin

    Airbus hat die erste A350-1000 an Qatar Airways übergeben. Als Besonderheit wird die neue Business Class Q-Suite inklusive Doppelbett verbaut. Doch bis die Maschine auch deutsche Flughäfen ansteuert, dauert es wohl noch.

    Vom 21.02.2018
  • Bug eines Airbus A330-200 der Alitalia Insolvenzverwalter Gubitosi erwartet weiteres Wachstum bei Alitalia

    Alitalia-Insolvenzverwalter Luigi Gubitosi geht davon aus, dass die insolvente Airline nach einem leichten Umsatzplus im vergangenen Jahr in der Zukunft wachsen wird. Für das erste Quartal rechnet er mit bis zu fünf Prozent Wachstum, sagte er der italienischen Wirtschaftszeitung "Il Messaggero". Offiziell hat Alitalia noch keine Zahlen für 2017 vorgelegt.

    Vom 30.01.2018
  • Schriftzug der Alitalia auf einer Boeing 777. Italien kritisiert Lufthansa für Alitalia-Angebot

    "Wir wollen Alitalia verkaufen, nicht verscherbeln": Rom findet deutliche Worte für das Angebot der Lufthansa. Indes ist noch unklar, ob Easyjet am Carrier interessiert ist - denn auch von den Briten gibt es Kritik.

    Vom 22.01.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus