Alitalia erneuert Regionalflotte

21.03.2011 - 15:55 0 Kommentare

Alitalia hat beim brasilianischen Flugzeugbauer Embraer einen Vertrag über die Lieferung von 20 neuen Regionalflugzeugen. Die geleasten E-Jets sollen ab dem dritten Quartal ausgeliefert und auf mehrere Flughäfen verteilt werden.

Embraer 170 der Alitalia Express - © © AirTeamImages.com - TTA-Photos

Embraer 170 der Alitalia Express © AirTeamImages.com /TTA-Photos

Embraer und Alitalia haben einen Liefervertrag über 20 E-Jets geschlossen. Die 15 Embraer 175 und fünf Embraer 190 sollen übe ein Leasing-Arrangement an die italienische Fluggesellschaft ausgeliefert werden, gab der brasilianische Hersteller am Montag bekannt.

Die Auslieferungen sollen im dritten Quartal dieses Jahres starten. Alitalia will die 88-sitzigen E-175 beziehungsweise 100-sitzigen E-190 sowohl im Inland als auch auf Europastrecken einsetzen. Die Jets sollen dabei an den Flughäfen Rom-Fiumicino, Mailand-Linate, Mailand-Malpensa, Turin, Venedig, Neapel und Catania stationiert werden.

Die neuen Flugzeuge werden darüber hinaus die bisherige Regionalflotte, bestehend aus 16 Flugzeugen, ersetzen und erweitern.

Von: airliners.de mit Embraer
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Flugbegleiterinnen der Alitalia Lufthansa bietet wohl 500 Millionen für Alitalia-Teile

    Die Bieterfrist für Alitalia läuft ab und die Lufthansa Group will laut italienischer Medien eine halbe Milliarde für den operativen Teil der insolventen Airline bieten. Zunächst einmal verzögert sich das Verfahren aber.

    Vom 16.10.2017
  • Blick aus einer A330 der Alitalia. Alitalia beantragt neue Staatshilfen

    Die insolvente Alitalia bittet um neues Geld vom Staat: Dieser solle bis Ende April 2018 die Mitarbeiter bezahlen. Eigentlich soll im Verkaufsprozess um den Pleite-Carrier kommende Woche die Entscheidung fallen.

    Vom 10.10.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus