Optionsumwandlung

Alaska Airlines bestellt weitere 737

23.07.2010 - 12:27 0 Kommentare

Alaska Airlines hat Kaufoptionen für zwei weitere Boeing 737-800 umgewandelt. Die Bestellung war zuvor bereits in den Boeing-Statistiken aufgeführt und einem unbenannten Kunden zugeschrieben.

Boeing 737-800 der Alaska Airlines - © © Alaska Airlines -

Boeing 737-800 der Alaska Airlines © Alaska Airlines

Mit der Ausübung von zwei Optionen baut Alaska Airlines ihre Boeing-737-Flotte weiter aus. Wie Boeing gestern mitteilte, wandelte die Fluggesellschaft die beiden Optionen in Kaufverträge um. Die Bestellung wurde nicht auf der Farnborough-Airshow bei London bekanntgegeben, sondern in Seattle.

Die Bestellung hat den Angaben nach einen Wert von rund 153 Millionen US-Dollar (laut Listenpreisen) und wurde bereits im Juni auf der Boeing-Website „Orders and Deliveries“ aufgeführt und einem unbenannten Kunden zugeschrieben.

Alaska Airlines hat damit inklusive der beiden Maschinen insgesamt 13 Bestellungen für Boeing-737-Maschinen offen, die über die nächsten Jahre hinweg ausgeliefert werden sollen. Bereits jetzt betreibt die Fluggesellschaft insgesamt 166 Boeing 737, davon 55 Boeing 737-800.

Von: airliners.de mit Boeing
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Illustration einer Boeing 787 in Turkish-Airlines-Farben. Turkish Airlines will Boeing-Dreamliner bestellen

    Turkish Airlines hat eine Absichtserklärung zum Kauf von 40 Boeing 787-9 bekannt gegeben. Medienberichten zufolge ist die Airline auch an 40 Airbus A350 interessiert, um ihre Langstreckenflotte zu modernisieren und zu ergänzen.

    Vom 25.09.2017
  • Zur Eröffnung wurden die Ideen präsentiert. Innovation Lab bei Frankfurt: Boeings neue Schnelligkeit

    Zwischen agiler Software-Entwicklung und Start-Up: In einer ausgedienten Jeppesen-Druckerei bei Frankfurt hat Boeing das Digital Aviation & Analytics Lab eröffnet - mit hochtrabenden Zielen. airliners.de hat sich in Neu-Isenburg umgeschaut.

    Vom 01.12.2017
  • Triebwerkswartung bei der Air Berlin Technik. Münchner Standort von Air Berlin Technik vor dem Aus

    Die Übernahme der Air Berlin Technik durch Nayak und Zeitfracht ist besiegelt, doch ein internes Papier zeigt, dass den Beschäftigten empfindliche Einschnitte bevorstehen. Einer der drei Standorte soll demnach komplett geschlossen werden. Die Planung im Detail.

    Vom 30.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus