Beruf & Karriere

Flughäfen starten in neue Ausbildungssaison

05.09.2017 - 09:09 0 Kommentare

Deutschlands Airports starten in die diesjährige Ausbildungssaison. Gleichzeitig suchen sie auch schon Nachwuchskräfte für das kommende Jahr. Am Flughafen München ist in einem Bereich die Nachfrage besonders hoch.

Eine Ausbildung in einem der klassischen Luftverkehrsberufe, wie zum Beispiel Service-Kaufmann/-frau im Luftverkehr, ist begehrt. - © © FMG -

Eine Ausbildung in einem der klassischen Luftverkehrsberufe, wie zum Beispiel Service-Kaufmann/-frau im Luftverkehr, ist begehrt. © FMG

Unzählige Unternehmen bundesweit haben am 1. September angefangen, ihre neuen Auszubildenden einzuarbeiten. An Deutschlands größtem Flughafen in Frankfurt haben 107 Nachwuchskräfte ihre Ausbildung begonnen; am Flughafen Düsseldorf waren es 49. Der Airport München sucht indes schon Nachwuchskräfte für das kommende Ausbildungsjahr.

Noch bis zum 14. Oktober ist das Online-Bewerbungsportal der Flughafen München GmbH (FMG) noch geöffnet. Es bietet "spannende Ausbildungsberufe für alle Interessenten und frischen Absolventen", heißt es laut Airport. Für die diesjährige Bewerbungsrunde werden Nachwuchskräfte gesucht, um die rund 90 Ausbildungs- und Studienplätze der FMG und ihrer Tochtergesellschaften zu besetzen.

Aber auch andere Airports bieten Platz zur beruflichen Entfaltung: In Frankfurt gibt es 25 Berufsbilder zu erlernen. Am Flughafen Stuttgart werden zudem auch noch zwei Studienplätze im "Aviation Management" in Zusammenarbeit mit der FH Worms jährlich vergeben.

In einer Gruppe ist die Nachfrage besonders hoch

Insgesamt werden 14 Ausbildungsberufe sowie fünf duale Studiengänge aus verschiedenen Fachbereichen angeboten: Die Bandbreite reicht dabei von Einzelhandels-, Service- und Büromanagementkaufleuten über Mechatroniker, Köche, Restaurantfachleute und Fachinformatiker bis hin zu Fachkräften im Gastgewerbe, für Lagerlogistik oder Schutz und Sicherheit.

Besonders gefragt sind zukünftige Werkfeuerwehrleute, da sich die Ausbildungsplätze hier von jährlich vier auf acht verdoppelt haben. Ein duales Studium kann am Münchner Flughafen unter anderem mit dem Schwerpunkt Informatik/Wirtschaftsinformatik, Maschinenbau/Mechatronik, Immobilienwirtschaft oder Luftverkehrsmanagement absolviert werden.

Weiter informieren

Informationen über das Bewerbungs- und Auswahlverfahren, sowie Wissenswertes über die Ausbildungen und Studiengänge finden Sie hier

Von: airliners.de
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Zollbeamte kontrollieren an einem Flughafen Koffer von Reisenden. Als Anwärter beim Zoll

    Beruf & Karriere Von Schmuggel bis Schwarzarbeit: 1400 junge Menschen beginnen pro Jahre ihre Ausbildung beim Zoll. Sie arbeiten nicht nur am Schreibtisch, auch an Flughäfen kommen sie zum Einsatz.

    Vom 12.09.2017
  • Eine Auszubildende zur Luftverkehrskauffrau am Info-Counter im Terminal 2 des Hamburger Flughafens. Luftverkehrskaufleute machen von allem etwas

    Beruf & Karriere Luftverkehrskaufleute lernen in ihrer Ausbildung viele Facetten des Flugbetriebs kennen. Das ist abwechslungsreich, aber auch hart. Denn auch bei Wind und Wetter und am Wochenende müssen Azubis manchmal raus aufs Rollfeld.

    Vom 15.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus