Airlines routen Flüge wegen drohender Syrien-Angriffe um

12.04.2018 - 07:39 0 Kommentare

Nachdem US-Präsident Donald Trump mit Angriffen auf Syrien gedroht hat, ändern mehrere Fluggesellschaften ihre Routen in der Region. So hat Air France nach eigenen Angaben unter anderem die Flugpläne nach Beirut und Tel Aviv umgestellt. Die Lufthansa-Gruppe erklärte, der betreffende Luftraum werde von ihren Airlines seit längerem nicht mehr überflogen. Am Dienstag hatte die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) die Airlines wegen der Syrienkrise zu Vorsichtsmaßnahmen aufgerufen.

Von: AFP
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

  • Flugpassagiere stehen auf dem Flughafen in Stuttgart vor einer Anzeigetafel. Bund befürwortet Reform der Fluggastrechte

    Die Bundesregierung spricht sich im Koalitionsvertrag erstmals klar für eine Neuregelung der EU-Fluggastrechte aus. Doch die Umsetzung wird wohl noch Jahre dauern: In Brüssel gibt es viele Hindernisse.

    Vom 21.03.2018
  • Europaflaggen vor dem Berlaymont-Gebäude in Brüssel Lufthansa lässt EU-Auflagen gerichtlich prüfen

    Die EU-Kommission schreibt Lufthansa vor, bei einem neuen Käufer von Niki die bereits gekauften Flugzeuge abgeben zu müssen - dagegen wehrt sich der Kranich-Konzern nun nach airliners.de-Informationen.

    Vom 09.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus