Airbus-Lieferziel für dieses Jahr nur noch schwer erreichbar

06.12.2016 - 15:23 0 Kommentare

In diesem Jahr will Airbus eigentlich 670 Flugzeuge ausliefern. Doch um dieses Ziel zu erreichen, müssten allein in diesem Monat 93 neue Maschinen die Werkshallen verlassen. Von Januar bis November waren es im Schnitt 52 pro Monat.

Blick auf einen im Bau befindlichen Airbus A350 XWB bei Airbus in Toulouse. - © © dpa - EPA/Caroline Blumberg

Blick auf einen im Bau befindlichen Airbus A350 XWB bei Airbus in Toulouse. © dpa /EPA/Caroline Blumberg

Airbus hat im November die Zahl der Auslieferungen im Vergleich zum Vormonat leicht steigern können. Dennoch rückt das im Oktober ausgerufene Ziel von 670 Auslieferungen für das Gesamtjahr in weite Ferne. Im November sind 61 Airbus-Flugzeuge ausgeliefert worden, wie aus einer jetzt im Internet veröffentlichten Statistik des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns hervorgeht. Im Oktober waren es noch 54.

In den ersten elf Monaten sind damit insgesamt 577 Flugzeuge ausgeliefert worden. Damit müssten im Dezember 93 Flugzeuge die Werkshallen verlassen, um das Ende Oktober vom Finanzvorstand Harald Wilhelm genannte Ziel von mehr als 670 zu erreichen. Probleme bereiteten Airbus die verspätete Zulieferung von Triebwerken sowie Verzögerungen beim neuen Langstreckenflugzeug A350.

© dpa, Christian Charisius Lesen Sie auch: Airbus will Boeing bei Auslieferungen bis 2020 überholen

Von: dpa-AFX, gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A380 von Emirates: Großkundin des Doppelstöckers. Das Comeback der A380 im Leasing

    Hintergrund Hifly übernimmt eine gebrauchte A380 und bietet sie im kurzfristigen Leasing an. Das wird angenommen: Der Doppelstöcker ist non-stop im Einsatz. Gibt diese Entwicklung dem Airbus-Programm den Schub, den es braucht?

    Vom 10.08.2018
  • Ein Techniker checkt ein Triebwerk. Das bedeuten die Deals von Airbus und Boeing

    Hintergrund Airbus übernimmt Bombardiers C-Series und fast im Gleichschritt kauft Boeing die Zivilflugzeugsparte von Embraer: Die Luftfahrtindustrie erlebt die Konsolidierung. Experten sehen einen klaren Gewinner.

    Vom 06.07.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus