Airbus stellt E-Fan-Projekt ein

30.03.2017 - 11:06 0 Kommentare

Airbus wird die Weiterentwicklung des Elektroflugzeuges "E-Fan" einstellen. Das berichtet die französiche "Le Figaro". Demnach sollen andere Projekte vorangetrieben werden. 2015 hatte ein E-Fan den Ärmelkanal überquert.

Airbus E-Fan auf der ILA Berlin Air Show 2014. - © © dpa - Wolfgang Kumm

Airbus E-Fan auf der ILA Berlin Air Show 2014. © dpa /Wolfgang Kumm

Von: ch
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Das "BLADE"-Testflugzeug mit Laminarstruktur an den Flügeln. Airbus-Versuchsflugzeug mit Laminarflügeln hebt ab

    Airbus hat den Erstflug im "Clean Sky"-Projekt "BLADE" durchgeführt. Die A340-Testmaschine ist nach Airbus-Angaben das erste Versuchsflugzeug, das ein "transsonisches Laminarprofil" mit einer "echten internen Primärstruktur" verbindet. Das von der EU geförderte Projekt hat das Ziel, den Reibungswiderstand um 50 Prozent reduzieren.

    Vom 29.09.2017
  • Luo Gang soll das chinesische Airbus-Innovationszentrum leiten. Airbus gründet Innovationszentrum in China

    Noch in diesem Jahr will Airbus in China ein Innovationszentrum bauen. Dies geht aus einer Mitteilung hervor, in der der ehemalige Uber-Manager Lou Gang zum Chef der Einrichtung ernannt wird. Den genauen Standort benennt das Unternehmen nicht.

    Vom 03.08.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus