Airbus präsentiert neue A330neo-Kabine

06.04.2016 - 11:00 0 Kommentare

Die Aircraft Interiors Expo informiert derzeit über wichtige Branchentrends. Unter anderem präsentiert Airbus auf der Hamburger Fachmesse für die Inneneinrichtung von Flugzeugkabinen die neue Marke "Airspace bei Airbus".

Das Modell einer Kabine des neuen Airbus A330neo ist in Hamburg auf der Fachmesse

Das Modell einer Kabine des neuen Airbus A330neo ist in Hamburg auf der Fachmesse "Aircraft Interiors Expo" zu sehen. © dpa /Christian Charisius

Erst Ende des nächsten Jahres sollen die ersten Passagiere mit dem neuen Airbus A330neo fliegen. Die Kabine des Langstreckenflugzeugs lässt sich dagegen schon heute besichtigen, auf der Fachmesse "Aircraft Interiors Expo", die am Dienstag in Hamburg ihre Tore öffnete.

"Uns geht es dabei vor allem um Komfort, denn das ist auch den Passagieren das wichtigste Kriterium, wenn sie die Qualität einer Fluglinie beurteilen", sagte Ingo Wuggetzer, Verkaufschef für die Kabineneinrichtung bei Airbus und damit der Hausherr auf dem Messestand. So sind Flugzeugsitze mit einer Breite von 18 Zoll der übliche Standard in der Economy-Class der Airbus-Langstreckenflieger, damit der Passagier den Nachbarn nicht an der Schulter berühren muss.

Airbus hat für sein Kabinendesign und die Einrichtung des Innenraums eigens eine neue Marke geschaffen, "Airspace bei Airbus". Unter diesem Label will Wuggetzer allerlei Innovationen vermarkten, die nützlich, effizient oder einfach nur nett sind. Für die Passagiere zahle sich zum Beispiel stark aus, dass Airbus das Geräuschniveau in der Kabine ungefähr halbiert habe und nun die leiseste Flugzeugkabine aller Zeiten anbiete.

© Lufthansa Systems, Lesen Sie auch: Aircraft Interiors Expo präsentiert Branchentrends in Hamburg

Mit einem innovativen Lichtkonzept auf der Basis von LED-Leuchten kann die Lichtstimmung der jeweiligen Flugphase auf den langen Flügen angepasst werden. Und auch die Bordtoiletten können jetzt in sanftem Rosa oder Grün illuminiert werden; dazu gibt es entspannende Musik, antibakterielle Oberflächen und berührungsfreie Bedienelemente.

Um die Bequemlichkeit, den Komfort oder die Unterhaltung des Passagiers geht es auf vielen der mehr als 500 Stände in sieben Messehallen. Hamburg ist dafür ein weltweit führender Standort, unter anderem durch die Unternehmen Airbus, Lufthansa Technik und Diehl Aerosystems.

Von: gk, dpa
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • A330neo-800. Erste A330neo-800 verlässt Paintshop

    Die erste A330neo-800 hat den Airbus-Paintshop in Toulouse verlassen. Laut Mitteilung kann sie Mitte des Jahres zum Erstflug abheben. Die Maschine zeichnet sich vor allem durch die Sharklets an den Flügeln aus.

    Vom 08.02.2018
  • A330-800 bei Airbus in der Endfertigung. Erste A330-800 in der Endmontage

    Airbus hat laut Mitteilung mit der Endmontage der ersten A330-800 begonnen. Diese ist neben der längeren 900er das zweite Mitglied der A330neo-Familie. Die A330-800 hat dieselbe Rumpflänge wie die A330-200. Der Erstflug ist für Mitte 2018 geplant, die Inbetriebnahme wird 2019 erwartet.

    Vom 30.11.2017
  • Bruno Even wird neuer Chef von Airbus Helicopters. Airbus Helicopters bekommt neuen Chef

    Neuer Vorstandschef von Airbus Helicopters wird Bruno Even. Er kommt vom Helikopterhersteller Safran und folgt zum 1. April auf Guillaume Faury, der bei Airbus zum Vorstand für die kommerziellen Flugzeuge aufsteigt.

    Vom 16.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus