Lesetipp

Airbus erwägt neue Endmontagelinie für A321 Neo in Toulouse

07.08.2019 - 15:20 0 Kommentare

Airbus prüft, eine weitere Endmontagelinie des A320-Programms in Toulouse einzurichten, die sich auf die A321 Neo spezialisieren soll. Es wäre die neunte weltweit. Der Hersteller will den Anteil der längsten Variante der Flugzeugfamilie wegen großer Nachfrage erhöhen. Französisch-deutsche Absprachen könnten das Vorhaben aber verkomplizieren, schreibt "Reuters".

Erster Airbus A320neo in der Endmontagelinie in Toulouse - © © Airbus - P. Pigeyre

Erster Airbus A320neo in der Endmontagelinie in Toulouse © Airbus /P. Pigeyre

Von: hr
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • A320-Montage in Hamburg-Finkenwerder. Airbus versetzt Mitarbeiter für A321 Neo nach Hamburg

    Die neuen Langstreckenversionen der A321 Neo verlangen in der Produktion nach mehr Ressourcen als die anderen Modelle der "Cash Cow" A320-Familie. Airbus vergrößert die Hamburger Belegschaft und denkt über noch höhere Fertigungsraten nach.

    Vom 29.05.2019
  • Der erste Airbus A300B hebt am 28.10.1972 in Toulouse zum Erstflug ab. Airbus wird ein halbes Jahrhundert alt

    Anfangs wurde die Idee belächelt, zunächst wollte niemand so wirklich an den Flugzeugbauer aus Europa glauben. Und zum Start lief nicht alles glatt. Doch 50 Jahre später ist Airbus aus dem Himmel nicht mehr wegzudenken.

    Vom 28.05.2019

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus