Airbus beginnt Endmontage des ersten A330neo

28.09.2016 - 10:45 0 Kommentare

Airbus hat in Toulouse mit der Endmontage des ersten A330neo begonnen. Die A330-Weiterentwicklung soll mit neuen Triebwerken und aerodynamischen Verbesserungen effizienter fliegen. Die A330-800 ersetzt die aktuelle A330-200 und die A330-900 die heutige -300.

Airbus hat mit der Endmontage des ersten A330neo begonnen. - © © Airbus - P. Masclet/master Films

Airbus hat mit der Endmontage des ersten A330neo begonnen. © Airbus /P. Masclet/master Films

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • A330-800 bei Airbus in der Endfertigung. Erste A330-800 in der Endmontage

    Airbus hat laut Mitteilung mit der Endmontage der ersten A330-800 begonnen. Diese ist neben der längeren 900er das zweite Mitglied der A330neo-Familie. Die A330-800 hat dieselbe Rumpflänge wie die A330-200. Der Erstflug ist für Mitte 2018 geplant, die Inbetriebnahme wird 2019 erwartet.

    Vom 30.11.2017
  • Im Inneren kommt auch die neue Q-Suite von Qatar Airways zum Einsatz: Sie erlaubt etwa das Fliegen in einem Doppelbett. Airbus übergibt A350-1000 an die Erstkundin

    Airbus hat die erste A350-1000 an Qatar Airways übergeben. Als Besonderheit wird die neue Business Class Q-Suite inklusive Doppelbett verbaut. Doch bis die Maschine auch deutsche Flughäfen ansteuert, dauert es wohl noch.

    Vom 21.02.2018
  • Automatisierter Rollformprozess für Faserverbundprofile. DLR beteiligt sich an Leichtbaukonstrukteur Copro Technology

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist nun gesellschaftsrechtlich an Copro Technology, einem Unternehmen für Rollformtechnologie für Faserverbundprofile beteiligt. Die patentierte Copro-Technologie nutze laut Mitteilung rotierende Walzenpaare, um textile Halbzeuge zu Profilbauteilen umzuformen.

    Vom 09.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus