Airbus beginnt Endmontage des ersten A330neo

28.09.2016 - 10:45 0 Kommentare

Airbus hat in Toulouse mit der Endmontage des ersten A330neo begonnen. Die A330-Weiterentwicklung soll mit neuen Triebwerken und aerodynamischen Verbesserungen effizienter fliegen. Die A330-800 ersetzt die aktuelle A330-200 und die A330-900 die heutige -300.

Airbus hat mit der Endmontage des ersten A330neo begonnen. - © © Airbus - P. Masclet/master Films

Airbus hat mit der Endmontage des ersten A330neo begonnen. © Airbus /P. Masclet/master Films

Von: dh
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • A330-800 bei Airbus in der Endfertigung. Erste A330-800 in der Endmontage

    Airbus hat laut Mitteilung mit der Endmontage der ersten A330-800 begonnen. Diese ist neben der längeren 900er das zweite Mitglied der A330neo-Familie. Die A330-800 hat dieselbe Rumpflänge wie die A330-200. Der Erstflug ist für Mitte 2018 geplant, die Inbetriebnahme wird 2019 erwartet.

    Vom 30.11.2017
  • Erster Testflug der modernisierten A330neo am 19.10.2017. Airbus A330neo zu Erstflug abgehoben

    Der neue Airbus A330neo ist in Toulouse zu einem ersten Testflug abgehoben. Bis Mitte 2018 soll die Zertifizierung des modernisierten Langstreckenflugzeugs stehen. Die A330neo konkurriert vor allem mit Boeings 787 und 777X.

    Vom 19.10.2017
  • Darstellung einer A350-1000 im Flug. A350-1000 erhält Musterzulassung

    Der Airbus A350-1000 hat die Musterzulassung der europäischen Easa und der US-Behörde FAA erhalten. Wie der Konzern mitteilt, gelte diese für die Version mit Trent-XWB-97-Triebwerken von Rolls-Royce. Qatar Airways soll Ende des Jahres die erste A350-1000 erhalten.

    Vom 22.11.2017

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus