Airbus und Boeing liefern sich bei Neubestellungen Kopf-an-Kopf-Rennen

10.10.2016 - 16:01 0 Kommentare

Boeing hat seit Jahresbeginn deutlich mehr Maschinen ausgeliefert als Airbus. Bei den Netto-Neubestellungen von Verkehrsflugzeugen liegen die beiden Hersteller derzeit aber gleichauf.

In einer Produktionshalle liegen in Hamburg Rumpfteile von Flugzeugen der Airbus A320-Familie zu Montage.  - © © dpa - Lukas Schulze

In einer Produktionshalle liegen in Hamburg Rumpfteile von Flugzeugen der Airbus A320-Familie zu Montage. © dpa /Lukas Schulze

Bei den Auslieferungen hat der amerikanische Flugzeugbauer Boeing gegenüber seinem europäischen Konkurrenten Airbus weiter die Nase vorn. Er konnte in den ersten neun Monaten diesen Jahres 563 Maschinen an die Kunden übergeben. Airbus kam seit Jahresbeginn auf 462 Auslieferungen. Das geht aus den Statistiken hervor, die beide Unternehmen jetzt veröffentlicht haben.

Demnach konnte Airbus seit Jahresbeginn den amerikanischen Hersteller bei den Neubestellungen zwar hinter sich lassen - unter dem Strich liegen beide aber trotzdem Kopf an Kopf. Denn die Airbus-Statistik für die Monate Januar bis September weist zwar 566 Neubestellungen aus, doch auch 186 gestrichene Bestellungen. Boeing musste im gleichen Zeitraum bei 460 Neubestellungen 80 Stornierungen verbuchen. Und so kommen beide zum gegenwärtigen Stand auf jeweils 380 neue Flugzeugbestellungen netto seit Jahresbeginn.

© Farnborough Airshow, PR Lesen Sie auch: Farnborough: Airbus überholt Boeing bei Neubestellungen

Im laufenden Jahr will der Airbus-Konzern nach bisherigen Plänen mehr als 650 Verkehrsflugzeuge an seine Kunden übergeben. Bei Boeing sollen es bis Jahresende 740 bis 745 Maschinen sein. Dies wären dann aber weniger als beim Auslieferungsrekord von 762 Verkehrsjets im Vorjahr. Airbus hatte im vergangenen Jahr mit 635 Fliegern ebenfalls so viele wie nie zuvor in der Firmengeschichte ausgeliefert.

© Boeing, Lesen Sie auch: Boeing spürt Konkurrenz durch europäischen Flugzeugbauer

Von: gk
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Anzeige schalten »
  • Die aktuelle Airbus-Familie. Flugzeughersteller müssen Produktion erhöhen

    Weltweit steigt die Nachfrage nach neuen Flugzeugen, besonders rasant in Asien. Airbus und Boeing können die Nachfrage erst in Jahren decken. Eine Übersicht der aktuellen und kommenden Modelle.

    Vom 16.02.2018
  • Boeing -747-Frachter von UPS. UPS ordert wohl fast 30 neue 747-Frachter bei Boeing

    UPS hat insgesamt 28 Boeing-Frachtmaschinen 747-8F bestellt. Laut mehrerer Medienberichte ist das ein Listenpreis von rund 11,2 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 8,9 Milliarden Euro). Eine Order über sieben Maschinen war bereits bekannt, nun wurde auch die Option für eine größere Bestellung aktiviert.

    Vom 02.02.2018

Themen

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus