Für A350-Fertigung

Airbus bestellt Arbeitsbühnen bei KUKA

10.12.2008 - 14:44 0 Kommentare

Der Roboter- und Anlagenbauer KUKA hat einen Großauftrag vom Flugzeugbauer Airbus erhalten. Die Tochter des Luft- und Raumfahrtkonzerns EADS habe 41 mobile Plattformen vom Typ "omniMove" geordert, teilte KUKA am Mittwoch in Augsburg mit. Die Arbeitsbühnen sollen zur Montage des Langstrecken-Fliegers Airbus A350 XWB eingesetzt werden.

Die Lieferung erfolgt über fünf Jahre gestreckt. Über den Auftragswert sei Stillschweigen vereinbart worden, sagte ein KUKA-Sprecher auf Anfrage.

Erklärtes Ziel von KUKA ist es, sich unabhängiger von der Autoindustrie zu machen. Die Absatzkrise bei den Autobauern hat auch KUKA hart getroffen. Zuletzt mussten die Augsburger wegen eines verlorenen Auftrags eine Gewinnwarnung aussprechen.

Von: dpa-AFX
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus