Airbus zurrt Aufträge fest: 120 Maschinen vom Typ A220

03.01.2019 - 15:09 0 Kommentare

Der Flugzeugbauer Airbus hat kurz vor dem Jahreswechsel noch zwei Großaufträge für seinen kleinsten Jet A220-300 unter Dach und Fach gebracht. Die US-Airline Jetblue und die Neugründung Moxy zurrten Bestellungen über jeweils 60 Maschinen des Typs fest.

Jetblue ist Erstkundin des Airbus A220. - © © Airbus -

Jetblue ist Erstkundin des Airbus A220. © Airbus

Dies teilte Airbus am Donnerstag mit. Laut Preisliste haben die Aufträge zusammen einen Wert von elf Milliarden US-Dollar (9,6 Milliarden Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen hohe Rabatte üblich.

Die Aufträge von Jetblue und Moxy - einer neuen Airline des US-Unternehmers David Neeleman - waren bereits im Juli angekündigt worden. Neeleman war auch Mitgründer von Jetblue.

Bei der A220 handelt es sich um die frühere C-Serie von Bombardier, an der Airbus vergangenen Sommer die Mehrheit übernommen hatte. Die A220-300 ist die größere von zwei Versionen. Bombardier war in finanzielle Schieflage geraten, auch weil sich die Entwicklung der C-Serie länger hinzog und teurer wurde als gedacht.

© Airbus, Lesen Sie auch: Bombardiers C-Series wird zum Airbus A220

Von: dpa, pra
Nachrichten-Newsletter

Keine Nachricht verpassen mit unserem täglichen Newsletter.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Es gelten die Forenregeln und Nutzungsbedingungen » mit Unterstützung durch Disqus